iPhone 5S

Beiträge mit Tag ‘iPhone 5S’

Apple nimmt iPhone 5c mit 8 Gigabyte ins Programm

Mit dem iPhone 5c wollte Apple im letzten Jahr endlich auch das Segment der Mittelklasse-Smartphones erobern und mit einer kostengünstigen Variante des iPhones auch neue Käuferschichten dazu gewinnen. Das ging gründlich nach hinten los, denn aufgrund des hohen Einstiegspreises und des im Verhältnis kaum teureren iPhone 5s blieb Apple lange Zeit auf dem bunten iPhone 5c sitzen.

Nun ist eine 549,- Euro teure Variante mit nur noch 8 Gigabyte internem Speicher erhältlich. Doch dahinter steckt mehr als nur ein gesunkener Preis.

zum Artikel

Apple mit Rekordumsatz und guten Aussichten für 2014

Selbst für den Computerriesen Apple gibt es pünktlich zum Weihnachtsfest etwas zu feiern. Das sind meistens bestechend gute Umsätze und auch das vergangene Weihnachten 2013 machte dabei in der Kasse von Apple keine Ausnahme. Sowohl Umsatz als auch operativer Gewinn lag auf Rekordniveau. Vor allem das iPhone 5S, das iPad Air und das iPad mini mit Retina Display erwiesen sich als echte Zugpferde im Weihnachtsgeschäft.

zum Artikel

Jahresrückblick – Das war Apple 2013

2013 war für Apple kein einfaches Jahr. Immer noch im Schatten des Ende 2012 verstorbenen Steve Jobs musste Tim Cook eine Firma führen, deren Innovationsgeist nun vor allem von den Investoren stark angezweifelt wurde.

Auf einen kritischen Start in den Januar (vor allem börslich) folgten einige neue Launches, die zumindest Apple Fans besänftigen konnten und die Internetgemeinde begierig auf 2014 warten lassen.

zum Artikel

Apple investiert schon in iPhone 6

Kaum ist das iPhone 5S einen Monat auf den Markt, schon brodelt die Gerüchteküche rund um den Nachfolger. So steht schon längere Zeit das Gerücht im Raum, dass Apple bei den Dimensionen des iPhone 6 neue Wege gehen könnte und auch ein Phablet (also ein iPhone um die 6 Zoll Bildschirmdiagonale) auf den Markt bringt, nun allerdings wird gemutmaßt, dass Apple 580 Millionen Dollar in eine völlig neue Glasfront investiert.

zum Artikel

Die Datensammlung der US-Behörden trifft auch Apple, Google und Co.

Eigentlich dürfte kaum noch ein Nutzer überrascht sein, dass seine Daten nicht wirklich sicher sind. Was einmal im Internet gespeichert ist, wird von Großkonzernen wie Google, Yahoo, Facebook und Apple auch gerne benutzt, um die US-Behörden mit “wichtigen” Informationen zu versorgen.

Nun legt Apple einen Transparenz-Bericht vor, bei dem es gezielt um die Anfragen verschiedener (auch deutscher Behörden) geht und benutzt die Dokumentation, um den US-Behörden eins auszuwischen.

zum Artikel

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.