App

Beiträge mit Tag ‘App’

Apples Top-Apps 2012 – Was taugen die Programme?

Auch in diesem Jahr ist es wieder soweit. So wie sich das ausklingende Jahr dem Ende zuneigt, kommt eine Zeit der Besinnlichkeit und der Jahresrückblicke. Für Apple User werden im App Store die besten Apps des Jahres gewählt. Doch welche der Apps sollte man wirklich zwingend auf seinem iPhone oder iPad haben und welche sind eher Spielerei?

zum Artikel

iPad – Die besten Apps zum Arbeiten

Das iPad wurde an seinem Anfang eigentlich relativ wenig benutzt. Doch, in den vergangenen paar Monaten hat sich im Bereich Apps und Tools einiges getan, so dass auch das iPad deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Aus einem gewöhnlichen Lesegerät wurde ein mächtiges Arbeitsinstrument, doch Apple allein ist nicht für diese Entwicklung verantwortlich. Es sind viel mehr pfiffige Programmierer, die es geschafft haben etliche Restriktionen mit einigen Kniffen zu umgehen…

zum Artikel

Vibrations Tastatur für iPhone

Was der dreidimensionale Beschleunigiungsmesser des iPhone für Möglichkeiten schaffen kann, zeigt das Video weiter unten. Dort demonstriert Swiss-Programmierer Florian Kraeutl mit Hilfe seiner selbst entwickelten Anwendung, wie der Beschleunigungssensor zur Texteingabe genutzt werden kann. Verblüfend dabei ist, dass der Entwickler lediglich eine selbstgezeichnete Papiertastatur zur Eingabe nutzt. Übersetzen tut der Beschleunigungssensor des iPhone.

zum Artikel

Die Preisschraube im App Store

Dieses Mal gab es keine große Pressekonferenz, um die Ankündigung zu machen und doch hat Apple zugeschlagen: Dabei geht es jedoch nicht um die neueste Innovation, sondern um einen kräftigen Preisanstieg im App Store. Apple hat die Preise für iOS Apps um rund zehn Prozent angehoben und damit völlig neue Preissegmente geschaffen, die wohl kaum allen Entwicklern (und den Nutzern noch weniger) gefallen dürften.

zum Artikel

Good Old Games – Spieleklassiker jetzt auch für Apple Produkte

Galt der Mac für Gamer bis vor einigen Jahren nicht gerade als Alternative, schufen die Intel-basierten Macs zumindest mehr Spielraum für Windows-Games, die auch mit Apple Rechnern kompatibel waren. Und dennoch kam der Spielemarkt nur zögerlich in Fahrt.

In Zeiten von 64-Bit Architektur scheinen isometrische Grafiken sogar unendlich weit entfernt zu sein und das obwohl gerade im Spielesektor doch die einfachen Games den Vollpreistiteln (zumindest in Sachen Umsatz) den Rang abgelaufen haben. Mit Good Old Games geht jetzt auch für den Mac eine Spieleplattform an den Start, die das Potenzial hat, sich am Markt zu etablieren und die mit vielen Klassikern die Macs erobern möchte.

zum Artikel

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.