LED Lampen

Datum: Autor: Mirco Kategorie: L, Sonstiges, Wissen

Der Vorteil von LED-Lampen ist die hohe Leuchtkraft bei geringem Energieverbrauch und sie erzeugen kaum Wärme. Desweiteren sind LEDs unanfällig gegen Erschütterung, was bei Taschenlampen sehr praktisch ist, denn diese kann auch leicht mal auf den Boden fallen. Insgesamt ist die Lebensdauer von LEDs wesentlich höher, etwa um ein 1000faches im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen. Weiterer Vorteil: LEDs enthalten keine schädlichen Füllgase und erzeugen keine UV-Strahlung.

LEDs funktionieren mit Hilfe der sogenannten Halbleitertechnik. Die Grundlage bilden zum Beispiel Halbleiter wie Gallium, Silizium oder Arsen. Um möglichsts reines Licht zu emittieren müssen sehr dünne und reine Halbleiterschichten hergestellt werden. In diesen Schichten erzeugt eine angelegte Spannung dann, dass Elektronen ihre bisherige Verbindung lösen und eine Verbindung mit einem neuen Atom eingehen. Beim Aufprall der Elektronen beim Atom entsteht Energie die abgegeben wird und Licht erzeugt. Kleinste Lichteineinheiten, sogenannte Photone, sorgen für das leuchten von LED Lampen.

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Also ich bin von den LED Lampen total überzeugt. Ich habe mittlerweile die ein oder andere LED Glühbirne und bin sehr zu frieden. Geringer Stromverbrauch bei gleicher Leistung, was will man mehr.

    Antworten

    Klara

    |

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.