GPRS

Datum: Autor: Mirco Kategorie: G, Sonstiges, Wissen

Mit den GSM-Mobilfunknetzen war mobiles Internet keine Freude. Mit einer maximalen Datenübertragungsrate von 9,6 kBit/sek beziehungsweise 14,4 kBit/sek im Compressed Mode war das surfen mit mobilen Endgeräten langsam und teuer.
Die GSM-Erweiterungen GPRS sorgte mit der paketorientierten Datenübertragung und der Kanalbündelung für Abhilfe und brachte eine maximale Datenübertragungs-Kapazität von 171,2 kBit/sek., theoretisch. In der Praxis ist die Datenübertragung durch die Netzbetreiber auf 53,6 kBit/sek beschränkt.
Heute sorgen UMTS und HSDPA für schnelles mobile Internet.

Trackback von deiner Website.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.