Wofür nutzen wir unser Smartphone? Eine Studie klärt auf…

Datum: Autor: Julian Kategorie: SmartphonesTAGS:  , , , , , ,

Bislang gab es vornehmlich Statistiken dazu, wie viele Menschen inzwischen statt eines herkömmlichen Desktop-PC´s mit Smartphones und Tablet-PCs online gehen. Die “Akademie der Media” hat nun in Zusammenarbeit mit “Mind Store Marketing” eine Studie veröffentlicht, die den täglichen Gebrauch des Smartphones in verschiedenen Funktionsbereichen in der wichtigen Altersgruppe der 18 bis 25-jährigen Nutzer hinterfragt. Bei der repräsentativen Umfrage wurden 2.500 Nutzer, vornehmlich Studenten, in dieser Altersgruppe mit überraschenden Ergebnissen befragt.

Social Media regiert die Smartphone User

Der eigentliche Sinn eines Telefons – das Telefonieren – rückt dabei deutlich in den Hintergrund. Für das Telefonieren werden jeden Tag nur noch durchschnittliche 13 Minuten aufgewendet. Selbst die SMS kommt dabei nur noch auf denselben Wert von 13 Minuten. Allerdings ist der Rückgang der teuren SMS durchaus verständlich. Hier ist die kostenlose App “WhatsApp” mit einer guten Stunde deutlich an der Spitze. Doch nicht nur die SMS wurde längst von der App überholt.

--Werbung--

Überhaupt wird für “WhatsApp” die meiste tägliche Nutzungszeit aufgebracht. In Richtung Kommunikation geht auch die zweithäufigste Nutzung von Smartphones. Hier haben die zu den Social Medias gehörenden sozialen Netzwerke die Nase vorne. Fasst man die Social Media Seiten unter Kommunikation zusammen, entfallen 93% auf WhatsApp, 87 % auf Facebook und 21% dem zu Facebook gehörendem Dienst Instagram. Dahinter folgen Twitter mit 9%, Vibe mit 6%, Xing noch mit 3% und Snapchat als auch Loovo mit jeweils 1%.

Kameras weniger genutzt als angenommen

Die nächstwichtige Aufgabe von Smartphones entfällt auf das Hören von Musik. 37 Min. am Tag hören die Smartphone-Besitzer täglich ihren Lieblingssound. Für sonstiges Surfen im Internet geben sich die Nutzer knappe 30 Min., für das Gamen sogar nur 15 Min. Für E-Mails werden – anhand der deutlichen Dominanz von WhatsApp logisch – nur 9 Minuten verwendet. TV und Video laufen bei den meisten Nutzern gar nur 3 Minuten. Weit mehr überraschend ist wohl auch die Nutzung der Smartphones als Digitalkamera.

Nachdem die Hersteller, wie erst vor Kurzem Sony mit dem neuesten Xperia Z oder Nokia 1020 mit dem Top-Lumia, voll auf Kameras setzten, meint man dabei einen echten Trend herauslesen zu können. Doch zumindest bei den 18 bis 15 Jahre alten Nutzern wird das Smartphone gerade einmal 5 Minuten zum Fotografieren benutzt. Interessant ist aber auch, wie hoch das “Suchtpotenzial” der Smartphones ist, also wie oft Menschen zu ihrem Gerät greifen, nur um zu überprüfen, ob nicht doch schon wieder eine neue Nachricht eingegangen sein könnte.

9 von 10 Studenten besitzen ein Smartphone

Mehr als 65%der Befragten gaben an, mindestens alle 10 Minuten auf das Smartphone zu schauen, ob eine neue Nachricht eingegangen ist. Um die 20% sind sogar noch krasser – allerhöchstens 4 Minuten oder noch weniger Zeit halten sie es aus, den Eingang neuer Nachrichten zu checken. Insgesamt wird das Smartphone rund 3,5 Stunden jeden Tag genutzt. Darüber hinaus ist auch die Verteilung der Betriebssysteme aufschlussreich.

Android führt mit knapp 60%, gefolgt von iOS mit 30%. Damit liegt der Anteil an iPhones in dieser Altersklasse höher als im bundesweiten Durchschnitt. Die Betriebssysteme von Windows und Bleckberry tun sich jedoch auch in dieser Altersschicht schwer und sind gerade einmal mit jeweils zwei Prozentpunkten vertreten. Befragt wurden vornehmlich Studenten, das Smartphone-Aufkommen lag bei etwa 92 Prozent. Demzufolge haben mindestens neun von zehn Studenten ein Smartphone.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.