Samsung stellt die Galaxy Tab S Tablets vor

Datum: Autor: Julian Kategorie: SmartphonesTAGS:  , , ,

Erwartungsgemäß hat der südkoreanische Smartphone- und Tablet-Hersteller Samsung am Freitag in New York seine neuesten Tablets der Galaxy Tab Reihe vorgestellt. Schon die Wahl der Location mit dem Madison Square Garden verdeutlicht nur zu gut, dass der Hersteller gerade in den USA punkten will und somit Apple ganz unverhohlen die Stirn bietet. In der Tat sind die beiden vorgestellten Top-Tablets hervorstechend – sowohl technologisch als auch vom Preis her.

Die technische Ausstattung

Vorgestellt wurden das Galaxy Tab S 8.4 sowie das Galaxy Tab S 10.5

--Werbung--

Das Galaxy Tab S 8.4

Das Tablet hat eine Bildschirmdiagonale von 8,4 Zoll, wie sich schon aus der Modellbezeichnung ableiten lässt. Die Auflösung des Super-AMOLED-Displays beträgt dabei 2.560 mal 1.600 Pixel, was einer Pixeldichte von 359 ppi entspricht. Herzstück ist ein Samsung Exynos 5 Prozessor mit einer Taktung von 4 mal 1,3 GHz bzw. 4 mal 1,9 GHz. Der Arbeitsspeicher beträgt 16 GB, ist aber über den microSD-Slot auf bis zu 128 GB erweiterbar. Die Hauptkamera bietet 8 Megapixel, die vorderseitige, kleine Kamera kommt auf 2,1 MP.

Für die Kommunikation steht WLAN in 802.11 a/b/g/n/ac zur Verfügung, gegen Aufpreis gibt es auch einen SIM-Card-Slot, um EDGE, HSPA+ und LTE advanced zu empfangen. Außerdem ist Bluetooth 4.0 LE (Low Energy) an Bord. GPS findet sich zusätzlich beim SIM-Card-Modell. Mit der Funktion SideSync lassen sich Tablet (Galaxy Tab S) und Smartphone (Galaxy S5) optimal aufeinander abstimmen, sodass Apps vom Smartphone genutzt, aber auch Anrufe angenommen werden können.

Gerade bei Tablet-PCs sind aber auch Gewicht und Größe entscheidend. So kommt das Galaxy Tab S 8.4 auf ein Gewicht von 294 (WLAN) bzw. 298 g (SIM), wobei die Abmessungen 213 x 126 x 6,6 mm betragen. Der Akku hat eine ordentliche Kapazität von 4.900 mAh. Ab Juli sollen die beiden S 8.4 Tablets erhältlich sein, die WLAN-Ausführung für 399 Euro, die mit SIM-Karte für 499 Euro.

Das Galaxy Tab S 10.5

Das S 10.5 kommt bezeichnend auf eine Display-Diagonale von 10,5 Zoll, ebenfalls mit einer Auflösung von 2.560 mal 1.600 Pixel, was dann aber logischerweise eine geringere Pixeldichte von 288 ppi bedeutet. Auch hier kommt Super-AMOLED-Technologie zum Einsatz. Laut Samsung ist die geringe Stärke der Tablets nur deshalb möglich. Auch die Daten zur CPU (Chip-Satz, Kerne, Taktung), dem RAM (Arbeitsspeicher) und zum auf 128 GB erweiterbaren microSD-Slot sind mit dem kleineren Tab S identisch.

Ebenso sind dieselben Kameras verbaut, auch die Kommunikation (WLAN, SIM, Bluetooth) unterscheidet sich nicht. Natürlich sind die Abmessungen und das Gewicht größer: 247 x 177 x 6,6 mm bei 465 bzw. 467 g. Die Akkukapazität beträgt 7.900 mAh. Die Preise liegen beim Galaxy Tab S 10.5 bei 499 Euro für das WLAN-Modell, mit UMTS und LTE (advanced) kostet es 599 Euro. Auch diese Modelle sollen ab Juli erhältlich sein.

Erster Eindruck und interessante Features

Natürlich besitzt auch das größere Tab S SideSync zur einfachen Kommunikation mit dem Galaxy S5 Smartphone. Die Farben beider Tablets (8.4 als auch 10.5) beeindrucken durch hohe Leuchtkraft, einen starken Kontrast und gestochen scharfe Schrift-Fonts. Selbst, wenn man sehr flach auf das Display schaut, bleiben diese Eigenschaften erhalten. Darüber hinaus haben die neuen Samsung Tablets einen Lichtsensor verbaut, der die Stärke des Displays an die jeweilige Situation anpasst. Also beispielsweise stärkere Leistungen bei Nacht und Nebel zur Folge hat als tagsüber bei gleißendem Sonnenschein. Außerdem hat Samsung die neuen Tablets auf der Präsentation direkt mit anderen (ausschließlich andere Samsung) Tablets verglichen und betont so die hochwertigen Display-Eigenschaften.

Die Entscheidung für Käufer wird sich nach Betriebssystem und sicher auch Kultfaktor richten

Insgesamt haben die Tablets sicherlich das Zeug dazu, den Apple iPads harte Konkurrenz zu werden. In einigen Punkten überzeugen sie durch etwas bessere, in anderen Bereichen (Akkulaufzeit beispielsweise) durch etwas schlechtere Eigenschaften. Die Preise sind jedoch sicherlich als Kampfansage gegen Apple zu werten. Die wohl für viele Konsumenten wichtigste Kaufentscheidung dürfte demnach das Betriebssystem werden. Die Galaxy Tab S Tablets werden mit Android KitKat 4.4 ausgeliefert, die iPads natürlich mit dem aktuellen iOS. Allerdings sind wohl die Galaxy Tablets einfach nur Tablet-PCs, die iPads dagegen ein echter Kultfaktor.

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.