Nexus 5: Die ersten Smartphones hat Google bereits ausgeliefert

Datum: Autor: Julian Kategorie: SmartphonesTAGS:  , , ,

Nach dem Warten von einem Tag zum nächsten hat Google schlussendlich letzten Donnerstag das neue Nexus 5 in seinen Play Store aufgenommen. Inzwischen wurden auch schon die ersten Smartphones versendet und es liegen sogar einige Testberichte vor. Allerdings – was keine wirkliche Überraschung mehr ist bei Nexus Geräten – ist das Nexus 5 mit 16 GB Flashspeicher in schwarzem Gehäuse auch schon wieder ausverkauft.

Die technischen Details vom LG Nexus 5

Die allermeisten Gerüchte, die schon seit Wochen rund um das Nexus 5 im Internet kursierten, haben sich am letzten Donnerstag bestätigt. Das Smartphone dürfte vielen Konkurrenten ein wahrer Dorn im Auge sein, denn das von LG produzierte Nexus 5 kommt mit einer High-End-Premiumausstattung zum Mittelklassepreis. Der Touchscreen-ISP-Display mit einer Diagonale von 4,95 Pixeln besitzt eine Full HD Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixel und ist aus Gorrilla-Glass-3 gefertigt.

--Werbung--

Das entspricht einer Pixeldichte von satten 445 ppi. Bei der CPU handelt es sich um einen Snapdragon 800 mit vier Kernen von Qualcomm, der auf 2,26 GHz getaktet ist. Der Arbeitsspeicher besitzt 2 GB RAM, der interne Flashspeicher wird mit 16 bzw. 32 GB angegeben. Wie schon bei anderen Nexus Geräten gibt es keinen microSD-Slot für die Speichererweiterung. Für eine astreine Optik zeigt sich die GPU Adreno 330 verantwortlich. Die rückseitige Kamera bietet 8 Megapixel und LED-Blitzlicht, die frontseitige Kamera dagegen nur 1,2 MP. Den Bildstabilisator der Hauptkamera wird außerdem auch im LG G2 verwendet.

Zahlreiche Sensoren gibt es im Nexus 5

In Sachen Kommunikation hält das Nexus 5 ebenfalls einige Highlights bereits. Neben UMTS (HSPA+) und LTE gibt es auch Dual-WLAN mit allen aktuellen Standards IE 802.11 a/b/g/n/ac. Dazu kommen noch NFC (Near Field Communication), GPS, Bluetooth 4.0 und micro-USB. Zu den integrierten Sensoren gehören ein Halleffekt-, Näherungs- und Umgebungslichtsensor, außerdem der Kompass, ein Barometer, der Beschleunigungsmesser und ein Gyroskop. Der Akku des Nexus 5 hat eine Kapazität von 2.300 mAh, was laut Google für 17 Stunden zum Telefonieren und 300 Stunden Stand-by reichen soll. Mit WLAN reicht der Akku 8,5 und mit Internetzugang über LTE noch 7 Stunden. In ersten Tests wird jedoch bemängelt, dass der Sprachassistent Google Now außergewöhnlich stromfressend ist.

Nur noch vorbestellen möglich

Die Maße betragen bei einem Gewicht von 130 g 137,84 mal 69,12 ,mal 8,59 mm. Damit ist das Nexus 5 dünner und leichter dem Nexus 4 gegenüber. Das Betriebssystem ist natürlich Android KitKat 4.4. Das Gerät kostet mit 16 GB Flash 349 Euro und mit 32 GB 50 Euro mehr. Wenn es denn erhältlich ist, gibt es das Smartphone in den Farben Weiß und Schwarz, wobei das schwarze Nexus mit 16 GB derzeit vergriffen ist. Alle Geräte können jedoch vorbestellt werden, allerdings ist mit einer Lieferzeit von 3 bis 4 Wochen zu rechnen. In den zahlreichen ersten Tests schneidet das Nexus 5 erwartungsgemäß gut aus. Teilweise wird die Ausstattung mit dem vom neuen iPhone von Apple verglichen, nur dass das neue LG Nexus deutlich preisgünstiger ist. Auch wirkt das Nexus 5 für viele Nutzer hochwertiger, was aber sicherlich eine reine Geschmackssache ist.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.