Motorola stellt die zweite Generation Moto E vor

Datum: Autor: Julian Kategorie: SmartphonesTAGS:  , ,

Rund ein Dreivierteljahr nach der Neuvorstellung des ersten Moto E präsentiert das nun zu Lenovo gehörende US-Traditionsunternehmen Motorola den Nachfolger der zweiten Generation. Das Moto E soll vor allem als Einsteiger Smartphone die jüngeren Nutzer ansprechen, was vor allem durch die zusätzlich erhältlichen Extras ersichtlich wird. Im Vergleich zur ersten Generation ist der Kaufpreis um rund 10 Euro gestiegen. Dafür bietet das Moto E 2015 aber deutlich mehr Features, die den geringen Mehrpreis absolut gerechtfertigen.

Die technischen Details zum Moto E

Der ISP-Bildschirm ist von 4,3 auf 4,5 Zoll angewachsen, wobei die Auflösung mit 540 mal 960 Pixeln gleichgeblieben ist. Der Dual-Core Prozessor ist einer 64 Bit tauglichen Vier-Kern-CPU, einem Qualcomm Snapdragon 410 gewichen, der auf 1,2 GHz getaktet ist. Der Arbeitsspeicher bleibt bei unverändert 1 MB RAM. Dafür hat sich der interne Flashspeicher auf acht Gigabyte verdoppelt. Zudem kann der Speicher jetzt über einen microSD-Slot auf 32 GB erweitert werden. Als GPU kommt eine Adreno 306 zum Einsatz.

--Werbung--

In der zweiten Generation nun auch mit Selfie-Knipse

Die Hauptkamera an der Rückseite mit fünf Megapixeln besitzt nun gegenüber dem Vorgänger Autofokus, ein Blitzlicht gibt es aber noch immer nicht. Dafür ist jetzt eine Selfie-Knipse dazugekommen. Die Kamera lässt sich übrigens durch ein Schütteln des Smartphones aktivieren. Das erste Modell muss noch ohne Frontkamera auskommen. Allerdings handelt es sich lediglich um eine VGA-Kamera. Dafür unterstützt das neue Moto E nun alle aktuellen Kommunikationstechnologien: Quad-Band GMTS (2G), UMTS (3G) und LTE, außerdem noch WLAN in 802.11b/g/n. Bluetooth ist in 4.0 LE an Bord, außerdem noch GPS.

Selbst Android Lollipop hat das Einsteigermodell an Bord

Im Gegensatz zu vielen anderen Smartphone im Low-End-Markt wird beim Motorola Moto E Android Lollipop in der aktuellen Version 5.0.2 angeboten. Wenn überhaupt, findet sich bei anderen Smartphones in diesem Preissegment bislang eher noch das Vorgänger-OS Android KitKat. Erwähnenswert ist auch, dass es sich um eine Standard-Android-Oberfläche handelt. Bei einem Gewicht von 143 g besitzt das aktuelle Moto E die folgenden Abmessungen: 129,9 mal 66,8 mal 12,3 mm. Lag die Leistung vom ersten Moto E noch bei knapp 2.000 mAh (1.980 mAh), kommt das Moto E der zweiten Generation schon auf 2.390 mAh.

10 Euro mehr für eine deutlich bessere Ausstattung gegenüber dem ersten Motorola Moto E

Laut Motorola soll ein durchschnittlicher Benutzer gut und optimal durch einen Tag kommen, ohne das Gerät laden zu müssen. Das Gerät ist in den Farben Schwarz oder Weiß erhältlich und kann sofort vorbestellt werden. Der umlaufende seitliche Rahmen kann durch acht unterschiedlich farbige Applikationen ausgetauscht werden. Eine weitere Möglichkeit der Individualisierung gibt es mit Grip Shells, die das Smartphone zwar etwas sperriger machen, es dafür aber besser gegen Stürze schützen. Während das erste Moto E noch zu einem Preis von 120 Euro angeboten wurde, kommt das Moto E auf exakt 129 Euro. Das Moto E der zweiten Generation wird nun unter der neuen Führung angeboten. Google hatte Motorola an den chinesischen IT-Hersteller Lenovo veräußert.

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.