LG veröffentlicht zum G2 Pro 2 Flaggschiff ein G2 mini

Datum: Autor: Julian Kategorie: SmartphonesTAGS:  , , ,

Nachdem der südkoreanische Smartphone-Hersteller LG bereits vor rund einer Woche sein neues Phablet, das G Pro 2 vorgestellt hat, wird dem LG G2 mit dem LG G2 mini eine kleinere Ausgabe zur Seite gestellt. Allerdings bezieht sich das “mini” bei genauerer Betrachtung eher auf die technische Ausstattung als auf die physikalische Größe.

LG G2 mini: mehr technisch als optisch klein

Vier Tage vor dem Mobile World Congress in Barcelona (MWC) hat nun auch LG seinem Flagschiff, dem G2, ein kleineres Modell zur Seite gestellt. Doch während das Display gerade einmal 0,5 Zoll kleiner ist, ist die Auflösung erheblich geringer. So sieht es dann bei vielen Features aus. Die Bildschirmdiagonale beträgt damit 4,7 Zoll, die Auflösung 960 mal 540 Pixel, also qHD statt Full HD.

--Werbung--

Das wiederum entspricht einer Pixeldichte von gerade 234 ppi. Während das Herzstück beim großen Bruder eine Snapdragon 800 CPU von Qualcomm ist, muss das G2 mini mit einem Snapdragon 400 Prozessor auskommen. Entsprechend niedrig fällt dann auch die Taktung mit 1,2 GHz aus. Allerdings hat auch diese CPU vier Kerne.

Weniger Ausstattung, dafür aber mit LTE

Beim Arbeitsspeicher wird es dann ebenfalls “mini” – der RAM fällt gegenüber dem herkömmlichen G2 um ein Gigabyte auf 1 GB. Der interne Flashspeicher beträgt 8 GB, kann aber über den microSD-Slot erweitert werden. Die rückseitige Hauptkamera kommt nun mit einer Digitalkamera mit einer Auflösung von 8 Megapixel aus. Für die Kommunikation steht zumindest in Europa neben UMTS auch LTE zur Verfügung. Dazu kommen noch Dual-Band WLAN und Bluetooth 4.0. Zur Bedienung erhält das G2 mini die schon vom normalen G2 bekannte Rear-Key-Bedienung.

Android im aktuellen KitKat 4.4 an Bord

Der Akku lässt allerdings aufhorchen, denn LG gibt eine für dieses Segment recht hohe Kapazität an: 2.440 mAh. Ebenso angenehm überrascht das Android Betriebssystem. Während das große G2 noch immer mit Jelly Bean (4.2.2) auskommen muss, spendierten die Koreaner dem G2 mini bereits Android KitKat 4.4. Zum Preis hat LG allerdings noch keine Angaben gemacht. Dafür wurden aber weitere Spezifikationen bekannt. Es scheint so, dass LG für den europäischen als auch den lateinamerikanischen sowie den russischen und asiatischen Markt drei verschiedene G2-mini-Spezifikationen vorsieht.

Verschiedene Spezifikationen für verschiedene Kontinente für das G2 mini

Auf dem lateinamerikanischen Markt gibt es das G2 mini demnach mit einer Tegra-CPU mit 1,7 GHz Taktung und 13-Megapixel-Kamera. Für Asien und Russland hingegen soll statt LTE eine reine UMTS-Variante mit zwei SIM-Card-Slots (Dual-SIM) für Telefonspaß sorgen. Genaueres dazu wird von LG wahrscheinlich auf der MWC in Barcelona zu erfahren sein – einschließlich des voraussichtlichen Verkaufspreises. Damit gibt es von allen wichtigen Smartphone-Herstellern eine abgespeckte Mini-Ausgabe, die sich allesamt auch technisch schlanker zeigen. Ausreißer ist hier nur noch Sony, das dem Xperia Z1 Compact dieselbe Ausstattung wie dem herkömmlichen Z1 gönnt.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.