Galaxy S5 Prime: angebliche Fotos vom S5 mit Metallschale

Datum: Autor: Julian Kategorie: SmartphonesTAGS:  , ,

Unter Umständen wird den Besuchern der Veranstaltung von Samsung in New York am 12. Juni wohl doch mehr geboten als nur die neuesten Galaxy Tab Phablets und Tablets. Das Smartphone-Online-Magazin PhoneArena will Fotos zugespielt bekommen haben, welche das Premium Galaxy S5 zeigen sollen, zu dem es schon vor der Vorstellung des gewöhnlichen S5 Gerüchte gab. Doch nicht nur die Gehäuseschale soll beim Galaxy S5 Prime hochwertiger sein.

Auf den ersten Blick ein ganz normales Galaxy S5

Auf den ersten Blick zeigen die beiden Fotos, jeweils von vorne schräg nach unten fotografiert, ein ganz gewöhnliches Galaxy S5. Bei etwas genauerer Betrachtung fällt dann aber auf, dass der umlaufende Rahmen aus Aluminium sein könnte. Beim regulären S5 ist es ordinäres Polycarbonat, also Plastik. Das von der Rückseite veröffentlichte Foto zeigt zunächst ebenso dieselbe markante Struktur, die schon beim normalen S5 zu sehen war – und doch scheint die Schale tatsächlich aus Metall (Aluminium) zu sein. Nur soll der Lautsprecher von der Rückseite nach vorne unten gewandert sein.

--Werbung--

Technisch etwas hochwertiger

Mit dem normalen S5 verbindet das Galaxy S5 Prime zudem wohl, dass es ebenfalls wasserdicht zu sein scheint. Darauf jedenfalls lassen die Verschlusskappen an der Stirnseite schließen. Aber auch zu der technischen Ausstattung gibt es Gerüchte, die entweder aufgekocht oder doch ziemlich realistisch sind. Die Auflösung des Displays ist demnach auf 2K-Level und beträgt damit 2.560 mal 1.440 Pixel.

Bei der CPU werden abermals Exynos-Prozessoren (5430) mit Mali-GPU bzw. Snapdragon 805 Prozessor mit vier Krait 450 Kernen genannt. Wobei letztgenannte CPU wohl dann den Weg nach Europa finden wird. Die Taktung könnte bis 2.700 GHz reichen. Als schnelle GPU dann dazu eine Adreno 420. Der Arbeitsspeicher wird nun auf drei Gigabyte vermutet (Galaxy S5 2 GB).

Premium S5 für mindestens 800 Euro?

Für die Kommunikation könnte unter anderem LTE Cat. 6 zur Verfügung stehen. Die 16-MP-Hauptkamera soll identisch bleiben, dafür aber einen besseren Bildprozessor besitzen. Das würde mehr Aufnahmen in kurzer Zeit in noch höherer Auflösung zu den bereits verbesserten Low-Light-Aufnahmen bedeuten.

Der Qualcomm Snapdragon unterstützt zudem Ultra-HD-Displays – ob das jedoch beim Samsung S5 Prime Einfluss haben könnte, ist eher zu bezweifeln. Als OS wird Android 4.4.2 KitKat gehandelt. Da es weder eine offizielle Bestätigung noch Präsentation gab bislang, gibt es natürlich auch keine wirklich verlässlichen Aussagen zum Preis. Jedoch wird auch der bei mindestens 800 Euro angepeilt. Dass das Galaxy S5 Prime Anfang Juni in New York vorgestellt werden könnte, klingt nachvollziehbar.

http://www.phonearena.com/news/Leaked-photos-show-off-the-aluminum-clad-Samsung-Galaxy-S5-Prime_id56221#3-

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.