Firefox OS soll jedes Quartal ein Update bekommen

Datum: Autor: Gesa Kategorie: SmartphonesTAGS:  , , , , , , , ,

Mozilla hat sich für sein Mobilbetriebssystem Firefox OS einen straffen Zeitplan gesetzt. Alle 6 Wochen wollen sie ein Sicherheits-Update herausbringen. Jedes Quartal soll eine komplett neue Version erscheinen. Ist ein solches Pensum zu schaffen?

Das mobile Betriebssystem Firefox OS von Mozilla soll alle 3 Monate eine neue Version erhalten – ist das machbar? Bild: Mozilla

Das mobile Betriebssystem Firefox OS von Mozilla soll alle 3 Monate eine neue Version erhalten – ist das machbar? Bild: Mozilla

Firefox Browser als Rhythmus-Vorbild

Aley Keybi ist bei Mozilla für das Release Management zuständig und schrieb in einem Blogeintrag zu den Plänen: “Soweit ich weiß, ist das die aggressivste Release-Strategie für ein mobiles OS da draußen”. Weiter fügte sie hinzu: “Diese Art der Angleichung zwischen mehreren Browserprodukten, und jetzt auch einem OS, ist beispiellos bei der Geschwindigkeit, mit der wir vorgehen.” Jedoch merkte sie an, es könnten noch Veränderung an dieser Planung nötig sein, denn ganz einfach ist dieses Vorhaben nicht umzusetzen.

--Werbung--

Trotzdem ist Mozilla zuversichtlich für sein mobiles Betriebssystem ebenso häufig Updates heraus bringen zu können, wie auch schon für ihren Browser Firefox. Dieser bekommt alle anderthalb Monate eine neue Version. Wichtig sind vorallem regelmäßige Sicherheits-Updates. Auch Microsoft stellt monatlich Patches für seine Software zur Verfügung, doch für ein Mobilbetriebssystem so häufig neue Versionen zu entwickeln ist ein ambitioniertes Ziel. In der Regel erscheinen OS-Versionen jährlich, nicht alle 3 Monate.

Starker Konkurrent für Apple und Google?

In ihrem Blogeintrag nannte Keybi noch keine konkreten Daten für diese Updates. Nimmt man jedoch den 9. Juli als Start für Firefox OS 1.0, so sind die nächsten Termine für Sicherheits-Updates schon Mitte August und Anfang Oktober zu erwarten. Version 2.0 wäre auch schon Anfang bis Mitte Oktober fällig.

Das ZTE Open war das erste Smartphone mit Firefox OS und ist seit dem 3. Juli in Spanien erhältlich ist. Bei uns wird die Telekom das Mozilla-Betriebssystem mit dem Alcatel One Touch Fire auf den Markt bringen. Verkaufen soll es die Unternehmenstochter Congstar bereits im Herbst. Mozilla wird neben der Telekom und dem spanische Unternehmen Telefonika von vielen weiteren Netzanbietern und Herstellern wie Sony, Huawei und LG unterstützt. Denn Firefox soll ein starker Konkurrent für die Betriebssysteme von Apple und Google werden. Sie dominieren mit iOS und Android auch die dazugehörigen App Stores. Dies könnte sich jedoch bald ändern.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.