Das Galaxy S3 rüstet auf

Datum: Autor: Julian Kategorie: SmartphonesTAGS:  , , , ,

Schon während der Präsentation vom neuen Galaxy S4 hat Samsung in New York betont, dass einige der neuen Funktionen bei späteren Updates des Betriebssystems vom Galaxy S3 auch beim Vorgänger berücksichtigt werden sollen. Wie SamMobile berichtet, soll mit dem fälligen Android Update tatsächlich eine Vielzahl an Neuerungen, die bislang dem S4 vorbehalten waren, auch beim Update des Betriebssystems des S3 beim Vorgänger Einzug halten. Vor allem dem Bedienkomfort kommen die Erweiterungen zugute.

galaxy-s4-galaxy-s3

Lockscreen kann unterschiedlich freigeschaltet werden, Apps werden im Display angepasst

Beim Samsung Galaxy S3 steht ein Update auf Android 4.2.2 im Raum. Damit soll das bisherige Samsung Flagschiff Funktionen erhalten, die derzeit nur dem neueren S4 vorbehalten waren. Insbesondere in der Darstellung und Bedienung gibt es SamMobile zufolge zahlreiche Neuerungen. Der Tech-Blog, der schon immer bestens darüber informiert war, woran der südkoreanische Konzern aktuell feilt, erklärte unlängst, im Besitz einer Vorab-Version des OS-Updates zu sein. Demnach wird der Lockscreen vom S3 nun über dieselben Möglichkeiten verfügen wie das S4, also unterschiedliche Optionen zum Entsperren. Doch nicht nur der Sperrbildschirm ändert sich, auch ansonsten sollen Shortcuts vom S4 nun ebenso beim S3 zur Verfügung stehen. Außerdem werden Inhalte und Apps ihrer Größe entsprechend an das Display angepasst. Profilbilder erhalten ebenfalls eine bessere Ansicht.

--Werbung--

Air Gestures können leider nicht umgesetzt werden, da dem S3 die technischen Grundvoraussetzungen fehlen

Auch die Kamera wird wohl erweiterte Funktionen erhalten. Über den ebenfalls erweiterten S Voice Sprachassistenten können Fotos per Sprachbefehl ausgelöst werden. Allerdings ist S Voice in der bekannt gewordenen Beta ausschließlich in englischer Sprache. Wer jedoch darauf hofft, dass auch einige der zahlreichen Gesten kommen könnten, muss enttäuscht werden. Um die nämlich beim Galaxy S4 umsetzen zu können, musste Samsung einen zusätzlichen Sensor in das neue Smartphone integrieren. Folglich fehlen dem S3 also die technischen Voraussetzungen hierfür. Weitere Details sind leider noch nicht bekannt, das gilt ebenso für das Ausrolldatum für das Android Release. Dafür ist es durchaus realistisch, dass noch weitere Feinheiten vom S4 adaptiert werden könnten. Doch schon die bisher veröffentlichten Änderungen versprechen eine wesentlich komfortablere Bedienung für das Galaxy S3.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.