Blackberry gibt Preise für das Z30 bekannt

Datum: Autor: Julian Kategorie: SmartphonesTAGS:  , ,

Richtig aufwärts geht es beim zum Verkauf stehenden Hersteller Blackberry schon lange nicht mehr. Jetzt versuchen die Kanadier mit dem bislang größten Bildschirm, den ein Blackberry Smartphone je hatte, zu punkten. Auf ganze 5 Zoll kommt das Display beim Blackberry Z30. Allerdings ist fraglich, ob dieses Gerät wirklich ein Verkaufsschlager werden kann. Die Ausstattung ist durchaus High End Premium, aber eben nicht unbedingt topaktuell. Dazu kommen die nicht unbedingt rosigen Geschäftsaussichten des Unternehmens.

Blackberry Z30 – Technische Details

Das Blackberry Z30 besitzt, wie schon eingangs erwähnt, einen AMOLED-Bildschirm mit einer Diagonale von 5 Zoll. Die Auflösung gibt der kanadische Hersteller mit nicht ganz so üppigen 720 mal 1.280 Pixeln an. Das entspricht einer Pixeldichte pro Zoll von 295 ppi. Andere Premiumgeräte sind längst jenseits der 300 ppi. Premiere feiert auch die CPU: erstmals ist in einem Blackberry ein Quad-Core-Chip zu finden.

--Werbung--

Der Snapdragon S4 Pro von Qualcomm ist auf 1,7 GHz getaktet. Der Arbeitsspeicher liegt bei ordentlichen 2 GB RAM. Der interne Flashspeicher wird von Blackberry mit 16 GB angegeben, ist allerdings über den microSD-Slot um bis zu 64 GB erweiterbar. Die Digitalkamera an der Rückseite kommt mit LED-Blitzlicht und Autofokus sowie 8 Megapixel. Außerdem können mit der Kamera 1.080p-Videos aufgenommen werden. Die Kamera an der Smartphone-Front kommt immerhin auf akzeptable 2 Megapixel.

Viele Übereinstimmungen mit dem Blackberry Z10

Für die Kommunikation hat das Z30 alles an Bord, was ein Premium-Smartphone ausmacht: Quad-Band-GSM, UMTS und LTE. Bei LTE unterstützt das Gerät die Frequenzen 800 MHz, 800 MHz, 1.800 MHz und 2.600 MHz. WLAN muss noch ohne den neuen Standard ac auskommen: über 802.11 a/b/g/n verfügt das Z30. Dafür besitzt das Blackberry neben Bluetooth 4.0 auch einen NFC Chip, außerdem einen durchaus sinnvollen Micro-HDMI-Anschluss.

Ein GPS-Empfänger gehört ebenfalls zur Ausstattung des Smartphones. Der Akku hat eine Kapazität von 2.880 mAh, was einer Stand-by-Zeit von 16 Tagen oder einer maximalen Gesprächsdauer von 18 Stunden entspricht. Wer sich mit den älteren Blackberry Smartphones befasst hat, wird merken, dass die Ausstattungsmerkmale vom Z30 in vielen Bereichen weitgehend mit dem Anfang des Jahres vorgestellten Blackberry Z10 übereinstimmen.

Premiere im Z30: das Blackberry OS 10.2 Betriebssystem

Nicht so beim Betriebssystem, denn ist es das erste Blackberry Smartphone, das mit dem neuen Blackberry Betriebssystem Blackberry OS 10.2 ausgeliefert wird. Außerdem gibt es eine neue Preview-Funktion. Neue Nachrichten können damit in jeder beliebigen App angezeigt und bei Bedarf mit einem Fingertipp geöffnet werden. Der Lockscreen kann ähnlich mit der einer Vorschau genutzt werden. Zudem zeigt sich der Blackberry Hub verbessert.

Der Hub sortiert Nachrichten nach unterschiedlicher Wichtigkeit, damit der Benutzer schneller darauf zugreifen kann. Vodafone hat das Smartphone bereits gelistet und bietet es ohne Vertrag für 550 Euro an. Im Internet ist es bei verschiedenen Händlern für gut 500 Euro zu finden. Allerdings ist nicht klar, ob es tatsächlich schon vorrätig ist, denn während es laut einigen Händlern angeblich sofort lieferbar ist, weisen andere auf eine Lieferzeit von zwei Wochen hin.

Keine Selbstverständlichkeit, dass das Blackberry Z30 überhaupt in Europa angeboten wird

Dass das Blackberry Z30 überhaupt in Deutschland erhältlich ist, sorgt schon für eine Überraschung. Denn eigentlich steht Blackberry zum Verkauf. Aus diesem Grund hat der kanadische IT-Hersteller das Portfolio seiner einst insbesondere bei Geschäftsleuten extrem populären Smartphones dramatisch eingeschränkt. Daher war es nach der Vorstellung des Z30 nicht unbedingt klar, ob es hierzulande überhaupt noch in den Handel kommen würde.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.