LG stellt Flex 2 mit Verbesserungen vor

Anscheinend ist das Flex, das biegsame Smartphone von LG, trotz seiner Schwächen gut beim Konsumenten angekommen. Anders ist es nicht zu erklären, dass der südkoreanische IT-Konzern nun mit den LG Flex 2 einen Nachfolger mit zahlreichen Verbesserungen vorgestellt hat.

zum Artikel

Samsung Galaxy A5 als Nachfolger für das Galaxy Alpha

Es war der Wunsch der Konsumenten, dass der südkoreanische Hersteller Samsung endlich ein Smartphone anbieten sollte, das endlich schick und edel daherkommen sollte. Prompt kam das Gerät 2014 mit dem Samsung Galaxy Alpha – wohl auch als eine Art vorzeitigen Konkurrenten zum Apple iPhone 6, das zu diesem Zeitpunkt noch nicht erschienen war. Doch während Apple sein iPhone 6 fleißig weiterbaut – und bis zur Präsentation des iPhone 6S weiterhin machen wird, kommen aus Südkorea Gerüchte, dass das Galaxy Alpha wohl noch in den ersten Monaten des neuen Jahres auslaufen wird. Stattdessen soll mit dem Galaxy A5 ein weniger “Premium-like”-Nachfolger kommen. So zumindest die Gerüchte aus Südkorea.

zum Artikel

Neues 64-Bit-Smartphone: HTC Desire 620

Anfang 2014 stellte HTC in Barcelona das Desire 610 vor, ein solides und gut von den Konsumenten angenommenes Mittelklasse-Smartphone mit einem Preis um die 200 Euro. Nun wird mit dem HTC Desire 620 ein Nachfolger mit 64-Bit-Technologie vorgestellt. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft, möchte man meinen, allerdings wird daraus nichts, weil das Gerät erst nach Weihnachten verfügbar sein wird.

zum Artikel

Neues dünnstes Smartphone jetzt von Vivo

Gerade eben hatte Oppo mit dem R5 das dünnste Smartphone präsentiert, da ist ihm dieser Ruf auch schon wieder abhandengekommen – und das sogar noch vor dem Verkaufsstart. Ausgerechnet ein anderer chinesischer Hersteller, Vivo, hat Oppo den Titel streitig gemacht. Dabei scheinen die Entwickler des Vivo X5 max auch noch einige Details besser gemacht zu haben.

zum Artikel

YotaPhone stellt Smartphone mit zwei Displays vor

Für den einen oder anderen Leser mag das wie ein Déjà-vu klingen. Schließlich gab es so etwas doch schon mal, oder? Stimmt, das Telefon genau mit dieser Besonderheit wurde schon einmal entwickelt und angeboten. Jedoch waren die Konsumenten wenig begeistert. Der fest verbaute Akku war zu schwach, beim rückseitigen Display handelte es sich um ein E-Ink-Display ohne Touchscreen-Funktion. Zu allem kam ein Preis, der für das Mittelklassegerät dennoch im Premiumbereich lag. Nun hat man einen zweiten Versuch gestartet.

zum Artikel

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.