Facebook Home erntet harsche Kritik

Datum: Autor: Beni Kategorie: InternetTAGS:  , , ,

Die Präsentation von Mark Zuckerberg Anfang April sorgte zunächst für hohe Wellen. Schon bevor die neue Facebook Software für das Android Betriebssystem erhältlich war, sorgte die extrem tiefe Einbettung in Android für heftige Kritik, denn Home dominiert selbst den Lock-Screen, also den gesperrten Bildschirm. Außerdem werden andere Apps nicht mehr auf dem Start-Dispaly angezeigt, sondern müssen auf den Screen geholt werden. In den USA hagelte es bereits zahlreich derbe Kritik an der Launch-Anwendung. Nun ist Facebook Home auch Deutschland erhältlich und die Stimmung pro/kontra Home fällt nicht besser aus als in den Staaten.

Selbst vorgenommene Einstellungen ignoriert Facebook Home einfach

Bereits der Lockscreen zeigt Bilder von Facebook. Der anschließend geöffnete Launch-Screen zeigt ebenfalls ausschließlich Facebook Dienste, darunter die sogenannten Chatheads oder den Newsfeed von Facebook. Im Sperrdisplay werden ebenfalls neue Chat-Meldungen von Freunden samt deren Bilder angezeigt. Will man nun in andere Menüs wie beispielsweise die Start-Apps gelangen, muss man den Facebook Home Screen nach ober wischen. Nach rechts gelangt man zur zuletzt aufgerufenen App, nach links in den Facebook Messenger. Diese Art der Bedienung sorgt für die meiste Kritik – vielen Nutzern ist es schlicht zu kompliziert und umständlich, so zu ihren gewohnten Apps zu gelangen. Außerdem kann Facebook Home so eingestellt werden, dass die Chatheads in chronologischer Reihenfolge angezeigt werden – allerdings nur in der Theorie. Denn selbst, wenn die Einstellungen in Home entsprechend vorgenommen wurden, zeigt die Anwendung die Chat-News nicht zeitlich sortiert an. Zudem funktionieren beliebte Standard-Apps wie die Wetterdienste oder Kalender ebenfalls nicht mehr auf der Home Oberfläche.

--Werbung--

Die Kritiken im Google Play Store fallen nicht sonderlich positiv aus für die Facebook-Software

Im Play Store von Google fällt die Kritik dementsprechend schlecht aus für die Anwendung, die aus jedem Smartphone ein “quasi” Facebook Smartphone macht. Insgesamt haben bisher rund 6.500 User die Facebook Anwendung in Deutschland heruntergeladen. Von den bis zu maximal fünf Bewertungssternen, die für eine App vergeben werden können, haben circa 3.000 Nutzer Facebook Home gar nur einen Stern gegeben. Insgesamt kommt Facebook Home damit auf einen Schnitt, der noch deutlich unter vernichtenden 2,5 liegt. Wie viele Nutzer letztendlich Facebook Home auf ihrem Smartphone haben wollen in der Zukunft, ist allerdings derzeit noch schwer zu deuten. Denn bislang ist Home nur mit den folgenden Mobilfunkgeräten kompatibel: Samsung Galaxy S3 und Galaxy Note 2, bei HTC das One X und das One X plus. Das Galaxy S4 kann nach dem Verkaufsstart ebenfalls mit Facebook Home ausgestattet werden. Unterdessen hat Google Chef Eric Schmid am Dienstag bei einem Interview betont, dass man nicht gegen Facebook vorgehen werde. Facebook habe im Rahmen der Nutzungsbedingungen gehandelt und schließlich sei Android als offenes System konzipiert.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.