Die Pläne von Sony Ericsson Post-Symbian

Datum: Autor: Pacco Kategorie: Sony Ericsson

Nachdem Sony Ericsson seine Produktion von Smartphone mit dem Betriebssystem Symbian auslaufen lässt, sind wir gespannt, was das für die weitere Strategie von des japanisch-schwedischen Konzerns bedeutet. Es ist eine kleine Überraschung, dass Sony sich auch wieder mit Microsoft einlässt und unter anderem auf Windows Phone 7 setzt.

Das Xperia X7 wird die Reihe neuer Smartphones mit Windows Phone 7 anführen. Erste Gerüchte deuten an, dass es auch eins der ersten WP7-Gerät sein wird, die mit einem schnelleren Prozessor ausgestattet sein werden. Wenn da etwas dran ist, wird es von einem Qualcomm Snapdragon MSM8260, also einem Doppelkernprozessor mit 1.2 GHz, betrieben werden. Außerdem wird auch der Bildschirm etwas größer sein, als bei den bisherigen WP7-Phones üblig. Dieses Display soll 4,3 Zoll messen und eine Auflösung von 480×800 Pixeln haben. Als Flagschiff der neuen Serie wird es auch eine Kamera bekommen, die sich stolzer 8.1-Megapixel bedienen und HDMI-Video-Ausgabe ermöglichen wird.

--Werbung--

Noch etwas ausgefallener hören sich die Attribute des Xperia X7 min an. Obwohl es etwas kleiner ausfällt, wird es sich auf einen einzelnen 1-GHz-Prozessorkern, den QSD8250, und einen 3,5-Zoll-Bildschirm verlassen dürfen. Der interssante Teil, der die niedrigere Leistung und den kleineren Bildschirm vergessen machen können, ist die 10,1-Megapixel-Kamera, die sogar einen dreifachen optischen Zoom zu bieten hat.

Inwischen wurden, wenn auch nur inoffiziell, ja auch schon Details zum Xperia X12 Anzu, dem X10 Mini und den Vivaz-Modellen, die mit Android laufen werden, bekannt. Hier ist noch etwas mehr darüber, was Sony Ericsson nächstes Jahr vor hat.

So soll das X12 nächstes Jahr im März herauskommen. Android 2.3 Gingerbread wird dann schon drauf sein. Es sieht so aus als wird das Xperia X12 circa 650 Euro kosten. Damit wäre es eines der teuersten Smartphones, die im Moment zu finden sind. Es drängt sich allerdings die Frage auf, ob das X12 mit diesem Preis im Markt bestehen könnte. Vor seiner Veröffentlichung werden schon sehr ähnliche Android Smartphones am Markt vertreten sein. Und wenn das X12 potentielle Kunden endliche erreicht, wird die Konkurrenz einige Flagschiffe fertig haben, die um einiges überlegen sind. Ein solches könnte zum Beispiel das Samsung Galaxy S 2 i9100 sein.

Kommentare (1)

  • Ich bezweifle mal auch stark, dass sich Sony Ericsson mit X12 erfolgreich am Markt positionieren wird – bei dem Preis und der bis zu seiner Veröffentlichung etablierten Konkurrenz durch HTC und Samsung.

    Antworten

    C. Fischer

    |

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.