Jetzt kann jeder Smartphone-Apps erstellen!

Datum: Autor: Pacco Kategorie: GPS, Gratis Apps, iPhone Apps

MobiFlex kündigte heute an, dass sein Online-Dienst seit heute über den Google Apps Marketplace verfügbar ist. MobiFlex ermöglich es native mobile Apps zu erstellen ohne zu Programm-Code zu schreiben. Damit können die 3 Millionen Unternehmen, die Google Apps verwenden, nun an zentraler Stelle auf MobiFlex zugreifen und es dazu verwenden robuste Business-Apps nativ für iPhones, iPads und andere Tablets zu konfigurieren. MobiFlex arbeitet mit Google Docs-Tabellen, ohne dass Programmierung notwendig wird. Dadurch lässt sich funktionale Business-Software zu einem Zehntel der Kosten und des Zeitaufwandes im Vergleich zu komplett neu programmierten Apps entwickeln.
Der Service soll es Unternehmen ermöglichen mobile Business-Applikationen schnell zu erstellen und zu veröffentlichen. Mögliche Einsatzfelder solcher Apps sind verbesserte Kundenbindung, höhere Mitarbeiter-Produktivität, direktere Zahlungsabwicklung und effektiveres Marketing.
MobiFlex ermöglicht Firmen, die Google Apps verwenden, Unternehmensdaten von Google Tabellen aus in die selbst-erstellten mobilen Applikationen zu laden. Damit werden Google Tabellen zu kostenlosen interaktiven Online-Datenbanken. Dabei können Daten in den Tabellen über das Android- oder iOS-Smartphone ausgewählt, eingefügt, mit Updates versehen und gelöscht werden.
MobiFlex eröffnet die Möglichkeit schnell Software für Smartphones zu erstellen und sich dabei auf die Gestaltung und die Bedienungsführung zu konzentrieren. MobiFlex soll ähnlich wie PowerPoint oder Excel in 3-5 Stunden zu lernen sein und zielt auf Manager und Webmaster kleiner Unternehmen und Marketing-, Produkt- und Service-Manager in Konzernen ab.
Ein Fahrradladen kann zum Beispiel Kunden die Möglichkeit geben Fahrräder über die App zu reservieren,  sich Promotion-Coupons zu sichern und Karten oder Fotos zu Strecken auszutauschen.

Die Apps können visuell unterstützt selbst erstellt werden und beziehen auch robustes Management der Backend-Daten über Google Docs Tabellen mit ein. Zusätzlich werden Ressourcen wie GPS-Koordinaten und Kamera-Bilder, die das jeweilige Zielgerät anbietet, unterstützt. MobiFlex funktioniert auf Android- und iOS-Geräten und wird in Zukunft auch andere wichtige Smartphone-Plattformen unterstützen. Eine 30-Tage-Testversion von MobiFlex steht zur Verfügung. Fertige Apps lassen sich über den Android Market und den Apple App Store vertreiben. Weiterführende Informationen gibt es unter www.mobiflex.me oder per Email unter pr@mobiflexinc.com.

Kommentare (1)

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.