In Japan ist der Verkauf der PS Vita gestartet

Datum: Autor: Pacco Kategorie: Sony, Sony PSP

Der Technologie-Gigant Sony hat am Samstag in Japan die Einführung seiner mobilen Spielkonsole der nächsten Generation PlayStation Vita gefeiert. Das Unternehmen zielt darauf ab dem wachsenden Markt der Smartphone-Spiele Konkurrenz zu machen.
Japanische Videospiel-Fans stürmten die Läden, um eines der Geräte zu ergattern, die zwischen 25.000 und 30.000 Yen kosten (etwa Eur 245 – Eur 295).
Es hat einen LED-Touch-Screen mit einem Durchmesser von 12 Zentimeter, zwei Kameras, einen GPS-Empfänger und ist als reines WiFi-Modell oder mit 3G erhältlich.
Hunderte stellten sich in Schlangen vor den Läden in Tokyos Akihabara-Viertel an, um die PS Vita zu kaufen.
In den USA und Europa wird das Gerät im Februar 2012 auf den Markt kommen.
Sony hat viel Energie in die Vermarktung gesteckt: Aufsteller präsentierten das Gerät überall in der Stadt und Laden-Einrichtungen sind in den verschiedenen hellen Farben der PS Vita getüncht.
“Einige der Geräte sind schon ausverkauft, weil die meisten Kunden sie schon im Vorfeld reserviert hatten,” sagte ein Verkäufer in Akihabara.
“Die ersten Kunden sind hauptsächlich Männer zwischen 20 und 30,” und er fügt hinzu, dass die zwanzig Spiele, die zum Start für die PS Vita verfügbar sind, sich auch an diese Zielgruppe richten.
Nintendos Game Boy, der 1989 veröffentlicht worden war, führte den Markt der mobilen Spielekonsolen bis Mitte der 2000er an, als Sonys PlayStation Portable große Marktanteile ergatterte.
Aber das Auftauchen der iPhone- und Android-Spiele bedroht die Existenz von mobilen Geräten, die sich auf Spiele spezialisiert haben.
Nintendo startete seine tragbare Spielkonsole 3DS vor etwa 10 Monaten und gewinnt inzwischen an Beliebtheit.
Allerdings kamen einige auch mit leeren Händen wieder aus dem Laden. “Ich wollte trotz des Preises eine kaufen, aber ich war zu spät dran und offensichtlich besteht heute keine Chance mehr,” sagte ein enttäuschter Kunde.
Sony zielt darauf ab mit dem Verkauf der PS Vita die 73 Millionen Geräte der PlayStation Portable, die seit 2004 weiltweit über den Ladentisch gingen, zu schlagen.
Die PS Vita ist zwischen 100 und 150 Euro teurer dals die 3DS. Ein Hauptunterschied ist die Kompatibiltät des Gerätes von Sony mit dem Mobilfunknetzen im 3G-Standard.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.