Eigene Konsole von Valve eher unwahrscheinlich

Datum: Autor: Mirco Kategorie: Spielekonsolen

Pünktlich zum Beginn der Gams Developer Conference in San Francisco kommen Berichte darüber in Umlauf, dass der Software-Riese Valve eine eigene Konsole vorstellen wird. Die geheimnisvolle Spielkonsole wird zur Zeit unter dem Namen “Steak Box” gehandelt. Dabei wird die Hardware geliefert und die Software selbst entwickelt.

Geschürt wurden die Gerüchte über eine mögliche eigenen Box durch die Patentierung eines neuen Gamepad im vergangenen Jahr durch Valve. Das Patent beinhaltet ein modulares Gamepad, bei dem ein Controller um verschiedene Erweiterungen ergänzt werden kann wie zum Beispiel ein Touchpad oder Mikrofon.

Doch eine Vorstellung einer eigenen Box auf der am Montag den 05. März beginnenden GDC ist im Moment sehr ungewiss bis unwahrscheinlich, da Valve keine Termine auf der Entwicklermesse gemacht hat. Eine Produktpräsentation wird damit unwahrscheinlich, eine eigene Konsole aber nicht ausgeschlossen.

--Werbung--

Das Konzept soll dann die Nutzung aller entwickelten Spiele für die Konsole möglich machen, also keine Beschränkung nur auf “Steam Titel”. Damit würde sich Valve auch nicht in Konkurrenz zu Sonys Playstation oder Nintendo sehen, sondern vielmehr als Konkurrent zu Unternehmen wie Apple.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.