Nintendo DS

E3: Trommelwirbel für die größte Videospielmesse

Die Electronic Entertainment Expo 2011, kurz E3, öffnet seine Pforten für uns erst heute Nacht, wenn es in L.A. Mittag ist, aber das Getöse geht schon vorher los, wenn die großen Namen der Branche ihre Pressekonferenzen abhalten.
Sony, Microsoft, Electronic Arts und Ubisoft empfangen am Tag vor der E3 Journalisten und Nintendo hält seine eigene Großveranstaltung kurz bevor die Messe losgeht ab.
Microsoft war bisher sehr zurückhaltend, was seinen Beitrag zur E3 angeht. Das könnte ein Hinweis auf die Enthüllung neuer Hardware oder möglicherweise eine überraschende Ankündigung von “Halo 4” sein.
Die Pressekonferenz von EA wird die bevorstehenden und unausweichlichen Blockbuster der dritten Auflage “Battlefield 3” und “Mass Effect 3” beleuchten. Andere erwähnenswerte Titel, die auf der Agenda der Präsentation stehen, sind “Star Wars: The Old Republic”, das schon früher gezeigt wurde und eine Entwicklung von Bioware, desselben Teams wie von “Mass Effect 3”, ist; weiterhin “Need for Speed: The Run”, “Kingdoms of Amalur: The Reckoning” und “SSX”. Dabei deckt das Unternehmen das ganze Spektrum der Genres vom MMO bis zum Snowboard-Spiel ab.
Neue Spiele werden auch bei Ubisoft angekündigt, während die alten Helden wohl noch die Hauptrolle spielen. “Assassin’s Creed: Revelations” wird deshalb im Zentrum der Konferenz stehen. Außerdem wird es einen Ausblick auf “Assassin’s Creed 3” geben, deren Meuchelmörder des 11. und 15. Jahrhunderts durch andere ersetzt werden, um die Serie voranzubringen. Obwohl der Held von “Splinter Cell”, Sam Fisher, kein Attentäter ist, kann er es doch mit Alteir und Ezio aufnehmen, wenn es um’s Meucheln geht. Daher wird er wahrscheinlich auch ein bisschen Aufmerksamkeit genießen dürfen. Und vielleicht wird es den einen oder anderen Hinweis auf eine neue Episode von “Splinter Cell” geben.
Sony wird dann ein wahres Feuerwerk abbrennen. Alles wird sich um die “Next-Generation Portable” (NGP) drehen. Neben weiteren Produktdetails können wir auf die Erwähnung des Preisrahmens und ein Datum für die Veröffentlichung hoffen.
Die dicksten Nachrichten kommen dann am Dienstag von Nintendo, wenn die Japaner Details zu ihrer bisher namenlosen neuen Konsole aus dem Sack lassen. Neben dem neuen System dürfen wir zu “The Legend of Zelda: Skyward Sword” und natürlich zu einem Haufen von Nintendo 3DS-Inhalten einiges erwarten. In perfektem Timing geht gleichzeitig der 3DS eShop online.
Freut Euch also auf diesen Vorlauf zur E3 und das anschließende Spektakel der Videospiele-Welt selbst.

zum Artikel

3D als integraler Bestandteil eines Spiels wird der 3DS gut tun

Nintendo hat ein ordentliches Programm von 18 Spielen herausgebracht, die den Verkaufsstart der 3DS begleiten. Allerdings basieren fast alle davon auf bekannten Serien, wie zum Beispiel Nintendos “Pilotwings Resort”, ein simpler Flugsimulator, und “Nintendogs + Cats”, ein liebenswürdiges Tamagotchi-Spiel.

Der 3D-Effekt bereichert auf jeden Fall Sportspiele wie “Madden NFL Football” von EA Sports und “Ridge Racer 3D” von Namco Bandai. In Capcoms “Super Street Fighter IV 3D Edition” kann er auch einmal störend wahrgenommen werden, wenn der Blickwinkel im 3D-Modus die Sicht eher behindert. Das Spiel ist zweifellos gut und “SF-Fans” werden wahrscheinlich bei der 2D-Perspektive bleiben.

“Lego Star Wars III: The Clone Wars” von LucasArts nutzt die 3D-Technologie für einige knallige Effekte: Feinde zerplatzen im Kampf in einzelne Lego-Steine, die fast so aussehen als schlagen sie gleich durch den Bildschirm. Größtenteils spielt sich das Spiel auch genauso gut in 2D.

Es ist recht leicht die zusätzliche Dimension einfach an- und auszuschalten und viele Spieler werden diese Möglichkeit sicher regelmäßig nutzen. Wenn man vom 3D-Bildschirm aufblickt, dauert es einen Moment bis die Augen sich wieder an die normale Sicht gewöhnen. Wichtiger noch zu erwähnen ist vielleicht, dass viele Spieler berichten, dass ihre Augen nach einigen Minuten 3D-Sicht ermüden und sie daher häufig in den 2D-Modus wechseln.

Das wirft die Frage auf, wie wertvoll die dritte Dimension ist, wenn die Spiele auch ohne sie funktionieren. Das aktuelle Spieleprogramm der 3DS beantwortet diese Frage nicht, aber einige Entwickler sind sicher schon dabei Software zu entwerfen, die die 3D-Fähigkeiten der Konsole zum integralen Bestandteil des Spielspaßes machen.

Die 3DS bietet über die 3D-Sicht hinaus auch neuartige drahtlose Dienste. Der Nutzer wird ermuntert das Gerät angeschaltet zu lassen, während er damit unterwegs ist. Der Service “SpotPass” erkennt Hotspots und läd automatisch Informationen und kostenlose Software. “StreetPass” erkennt andere 3DS-Geräte und tauscht automatisch Daten wie zum Beispiel Mii-Avatare aus. Ab Mai kann man dann über den Nintendo eShop neue Spiele kaufen und direkt herunterladen.

Nintendos Vorherrschaft im mobilen Spielen wird durch die sich ausbreitenden Smartphones, insbesondere dem Apple iPhone, bedroht. Es wird wahrscheinlich mehr als 3D-Technologie brauchen, um diesen Trend zu bremsen. Dazu könnten der eShop und die anderen drahtlosen Funktionen ein Schlüssel sein. Zumindest zeigt die 3DS, dass Nintendo den Markt des mobilen Spielens nicht ohne Kampf aufgeben wird.

zum Artikel

Sind Nintendo und Apple bei Games direkte Konkurrenten?

Nintendo hat am Sonntag den Verkauf seiner mobilen Spielekonsole 3DS in den USA gestartet. Auch wenn das Gerät keine Schlangen an den Kassen und damit auch keinen Ausverkauf wie das iPad 2 verursacht hat, ist der Absatz wohl doch ziemlich gut angelaufen. Nintendo verkündet Rekordvorbestellungen und sagt ein Verkaufsvolumen von 4 Millionen Einheiten bis zum Ende März voraus. Die meisten Experten gehen davon aus, dass die Zahlen die erste Woche des Vorgängermodells Nintendo DS von 2004 locker in den Schatten stellen werden. Trotz des Erfolgs hat Apple sich ein dickes Stück aus dem Kuchen des Spielemarkts gebissen.
Ein Grund dafür ist, dass iOS eine Plattform und die 3DS ein Spielzeug ist. Spielzeug langweilt halt früher oder später, aber das heißt nicht, dass es keine Daseinsberechtigung hätte. Das klingt einerseits vielleicht ketzerisch, wo das Gerät doch eine interessante Technologie wie 3D-Sicht mit Erfolg einsetzt und jedem die Chance gibt sie selbst zu erleben. Andererseits werden potentielle Kunden die Frage nach Spielzeug oder nicht bewusst oder unbewusst in ihre Kaufentscheidung mit einbeziehen.
Das heißt nicht, dass Nintendo in jedem Fall den Kürzeren ziehen wird. Manche wollen einfach ein Spielzeug und keine Plattform. Mütter haben vielleicht etwas dagegen, dass ihre Kinder Zugang zu einem App Store haben, der nur von den Vorlieben der Entwickler und Apples Richtlinien limitiert ist.
Nintendo stellt schon einige Elemente in Aussicht, die so weit ausbaufähig sind, dass die 3DS zukünftig zu einer Plattform werden könnte. Das heißt allerdings noch nicht, dass Nintendo bereit ist das System auch zu einer werden zu lassen. Die Aussage der Japaner nicht mit freien Entwicklern zusammenarbeiten zu wollen, die eben iOS zu dem gemacht haben, was es heute ist, macht diesen Punkt ziemlich klar.
Heißt das, dass Nintendo irgendetwas nicht verstanden hat? Das wird die Zukunft entscheiden. Die Einführung von 3D in den Markt mobiler Konsolen war sicher eine gute Entscheidung, da es in die Reihe der Innovationen passt, für die Nintendo bekannt ist und die haben sich immer ganz klar auf Spaß und Spiel bezogen. So weit fühlt sich Nintendo also sehr wohl als Hersteller von Spielzeug und kann damit wunderbar leben.

zum Artikel

Noch mehr Knallerspiele für die 3DS

Wir schreiben den 27. März 2011 und die Welt der Spieler könnte nicht noch mehr in Aufruhr sein. Die Nintendo 3DS wird in den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Die Spielkonsole bietet dreidimensionales Spielen ohne die Verwendung von extra Brillen.
Da wir die 3DS selbst und die technischen Aspekte hinter dem 3D-Erlebnis schon beleuchtet haben, konzentrieren wir uns dieses Mal auf die Spiele, die man auf diesem ausgetüftelten Gerät spielen kann.

Madden NFL Football
Dies ist eines der beiden Sportspiele, die im Moment für die 3DS zur Verfügung stehen. Insofern Sie sich für American Football interessieren, ist das Ihr Spiel. Diese virtuellen Sportspiele haben schon immer das Potential gehabt den Spieler ganz in ihren Bann zu ziehen. Die Frage ist nun, wieviel die Verzauberung durch die 3D-Ansicht gesteigert wird.
Nintendo verspricht, dass die action-geladenen Szenen durch die 3D-Technik geradezu aus dem Bildschirm springen. Der Touch-Screen vereinfacht dabei die Planung der Spielzüge, indem sie einfach auf das Spielfeld gezeichnet werden können.

Ridge Racer 3D
Die Liste wäre nicht komplett, wenn sie nicht mindestens ein Rennspiel enthalten würde. Ridge Racer ist eine der ältesten bekannten Rennspielserien. Es wurde 1993 veröffentlicht und zog einen ganzen Rattenschwanz von Fortsetzungen für die verschiedensten Konsolen nach sich.
Ridge Racer 3D wird von Nintendo nun als das Flagschiff unter den Rennspielen für die 3DS angekündigt. Die Japaner hoffen, dass die stereoskopische 3D-Sicht dem Spieler ermöglicht noch tiefer in das Spielgeschehen einzusteigen, indem er den Abstand zwischen seinem eigenen Wagen und dem Feld der Wettbewerber genau einschätzen kann.

Ist hier irgendein Spiel dabei, dass Sie reizt? Es gibt im Moment ungefähr 20 Spiele für die Nintendo 3DS, die von Nintendo selbst veröffentlicht wurden. Das mag auf den ersten Blick wie eine sehr begrenzte Auswahl wirken, aber die Entwickler verprechen die Veröffentlichung vieler zusätzlicher Titel und eine größere Verteilung über die verschiedenen Gentres hinweg. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

zum Artikel

“Super Street Fighter IV 3D Edition” für die 3DS übertrifft die Erwartungen

Nintendo hat am Sonntag seine 3DS in den ersten Ländern auf den Markt gebracht. Falls Ihr beim Spielprogramm, das zum Start der portablen Konsole verfügbar ist, bisher den richtigen Wumms vermisst habt, dann haben wir was für Euch. Capcom bringt seine bekannte Prügelserie mit der Episode “Super Street Figher IV 3D Edition” auf die 3DS. Der Konsolenklassiker passt auf Nintendos neusten Sprössling wie die Faust auf’s Auge, da alle neuen Eigenschaften und Bedienungsmöglichkeiten des 3D-Geräts extra in die Spielgestaltung integriert wurden.
Das ganze 35 Figuren starke Wettbewerberfeld, wie es auch auf der PlayStation 3 oder der Xbox zur Verfügung steht, tritt wieder an. Die Veteranen Ryu und Ken fehlen genauso wenig wie die Greenhorns Juri und Hakan.
Zu Beginn darf der Spieler sich zwischen den zwei Steuerungsvarianten lite und pro entscheiden. Beide verwenden eine Kombination aus dem Richtungspad, den Front- und Schulterknöpfen, sowie dem Touch-Screen, um dem Spieler die Steuerung seines Kämpfers zu ermöglichen.
Der Unterschied zwischen den beiden Modi besteht im Grad und der Art und Weise des Abbildens von Spezial-Attacken auf die Steuerung.
Super- und Ultra-Combos – besonders explosive Angriffe, die höheren Schaden anrichten – werden über den Touch-Screen ausgelöst. Die voreingestellten Touch-Kombinationen können vom Spieler auf beliebige Attacken abgebildet werden.
Die Berichte zu diesem System sind rundweg positiv. Anscheinend funktioniert der Wechsel zwischen den Knöpfen und den Bewegungen auf dem Touch-Screen wider Erwarten sehr gut. Auch das Richtungspad erfüllt seinen Dienst scheinbar einwandfrei, auch wenn es nicht ganz so präzise wie ein Joystick oder der Thumbstick eines vollwertigen Konsolen-Controllers zu sein scheint.
Das beste ist für ein Kampfspiel wie Street Fighter wohl der 3D-Effekt. Um zusätzliche Tiefeninformationen zu erhalten, kann der Spieler in eine Sicht schalten, die ihn über die Schulter seines Kämpfers blicken lässt. Man kann sich gut vorstellen, dass das dabei hilft abzuschätzen wie nah der Gegner wirklich ist.
“Super Street Fighter IV 3D Edition” ist für echte Videospieler und Fans des Kampfspiel-Genres eine der attraktivsten Wahlmöglichkeiten zum Start der Nintendo 3DS.

zum Artikel

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.