WhatsApp für fast alle: Jetzt auch auf dem Desktop PC

Datum: Autor: Julian Kategorie: Computer

Es gab längere Zeit Gerüchte dazu. Es war auch ein oft geäußerter Wunsch von den Nutzern von WhatsApp. Nämlich, dass die Messenger-App auch auf dem Notebook verfügbar sein sollte. Nun hat WhatsApp in einem Blog-Beitrag erklärt, dass WhatsApp nun auch auf dem Desktop PC anwendbar ist. Allerdings mit einigen Besonderheiten. Das sind zwar nicht viele, dafür haben es die aber in sich.

WhatsApp auf iPhones ist derzeit von der Erweiterung zum Desktop ausgenommen

Über 700 Millionen Nutzer hat WhatsApp inzwischen. Dazu gehören Smartphone-User aller derzeit verfügbaren Betriebssysteme, folglich also auch Besitzer eines iPhones, deren Betriebssoftware iOS darstellt. Genau hier gibt es den ersten Haken. Die WhatsApp Nutzer eines iPhones können die Messenger-App derzeit nicht auf den Desktop bringen. Laut dem Blog-Artikel von WhatsApp ist das derzeit nicht möglich, weil es “Limitierungen bei der Nutzung der Apple Plattformen” gäbe. Ob sich das zukünftig ändern könnte, ließ WhatsApp jedoch offen.

--Werbung--

WhatsApp auf dem Desktop ist allerdings nur eine Erweiterung von WhatsApp auf dem Smartphone

Dafür können die Nutzer eines Smartphones mit nahezu jedem anderen Smartphone-OS WhatsApp auf ihren Desktop bringen. Neben Android und Windows funktioniert das auch für Firefox, Blackberry und selbst das kaum noch zu findende Nokia-OS S60. Allerdings ist WhatsApp für den Desktop eher als Erweiterung der eigentlichen WhatsApp-App auf dem Smartphone zu betrachten. Denn die Daten von der WhatsApp-App werden im Internetbrowser auf dem Desktop-PC nur gespiegelt, also quasi kopiert. Daher muss das Smartphone auch immer über eine stabile Internetverbindung verfügen und eingeschaltet sein, wenn WhatsApp über den Desktop genutzt wird.

Als Internet-Browser muss Google Chrome genutzt werden

Hintergrund ist, dass WhatsApp grundsätzlich nicht an ein Benutzerkonto, sondern an die Telefonnummer der SIM-Card gebunden ist. Entsprechend muss WhatsApp dann auch auf dem Desktop installiert werden. Auf der entsprechenden Seite von WhatsApp (Adresse am Ende dieses Artikels) kann der Besucher die WhatsApp-App für den Desktop direkt als Browser-Erweiterung bzw. als Add-on herunterladen. Die Seite muss also zunächst über den entsprechenden Desktop PC besucht werden. Außerdem gibt es die Browser-Erweiterung nur für Google Chrome. Es wird also ergänzend vorausgesetzt, dass auf dem Desktop Google Chrome verwendet wird.

So wird das Smartphone mit dem Desktop verbunden

Nachdem nun die Erweiterung in den Chrome-Browser geladen wurde, muss der Nutzer nochmals die WhatsApp-Seite öffnen. Der hier sichtbare QR-Code wird jetzt noch mit dem Smartphone abfotografiert, auf dem WhatsApp läuft. Dann verbindet sich WhatsApp auf dem Smartphone automatisch mit der WhatsApp-Erweiterung auf dem Desktop. Wie bereits geschrieben, muss jedoch zum Schreiben und Empfangen von Nachrichten das Smartphone zeitgleich über eine stabile Internetverbindung verfügen. Nur so können die Nachrichten entsprechend versandt und geschrieben werden. Auch, wenn iPhone-Nutzer vorerst nicht davon profitieren können, sollte das System doch zumindest mit einem Smartphone mit einem anderen OS sowie statt eines Desktop-PCs mit einem Tablet funktionieren, auf dem der Chrome-Browser von Google genutzt wird.

Die Adresse, um die Chrome-Erweiterung von WhatsApp zu laden bzw. mit dem Smartphone zu fotografieren: https://web.whatsapp.com/

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.