Lichtdusche – Lichttherapielampen gegen Winterdepression

Datum: Autor: Maren Kategorie: Büro

Sehnsucht nach Licht?
Wenn die Tage kürzer werden und die Sonnenstrahlen nur noch selten ihren Weg durch die Wolkendecke finden,
steht die dunkle Jahreszeit bereits vor der Tür. Zwischen September und April wird ein Fünftel der Bevölkerung vom so genannten Winterblues gepackt, oder gar von Winterdepressionen.
Verursacht werden diese durch den Mangel an natürlichem Tageslicht und dem nicht mehr klar zuzuordnenden Grenzen von Tag und Nacht. Das Schlafhormon “Melantonin”, das dabei ausgeschüttet wird, führt zu täglicher Müdigkeit , kleineren Stimmungstiefs oder zu schweren Depressionen, die sich negativ auf den Alltag der Betroffenen auswirken.

Hauptsymptome dieser Winterdepression sind vor allem morgendliche Müdigkeit, Kopfschmerzen, mangelnde Dynamik, Reizbarkeit und Bedarf nach sozialer Abgrenzung, Erschöpfung, übermäßiger Schlafbedarf, Abnahme an Motivation, Interesse und Produktivität sowie eine enorme Steigerung des Appetits.
Was hilft also gegen den jährlichen Winterblues, der die Menschen dermaßen aus dem Rhythmus bringt?

--Werbung--

Die Lösung ist einfach: Licht!

Die Lichttherapie basiert auf dem Ausgleich des Lichtmangels in der dunklen Jahreszeit.
Professor Rosenthal aus den USA entdeckte als erster den Zusammenhang zwischen den Winterdepressionen und dem Lichtmangel.
Mit der Lichttherapie werden verschiedene Krankheiten behandelt, die auf diesem Mangel oder einer verstellten inneren Uhr unseres Körpers beruhen.
Das starke Licht der Lichtdusche wirkt sich auf den Organismus aus und sagt dem Körper somit jeden Morgen, dass der Tag anbricht – die innere Uhr und der Tagesrhythmus bleiben somit im Einklang.

Die Behandlung der Lichttherapie beinhaltet eine intensive Bestrahlung einer Tageslichtlampe, die das Sonnenlicht nachempfindet. So eine Lichtdusche hat eine Lichtintensität von 10.000 Lux.
Am wirksamsten ist es, sich jeden Morgen eine halbe bis zwei Stunden lang von der Lichtdusche bescheinen zu lassen.
Wichtig ist es dabei, die Behandlung morgens durchzuführen, da sie Abends den Schlaf stören kann.
Optimal beträgt die Entfernung zwischen Gesicht und Lampe währen der Behandlung zwischen 60 und 110 cm, je nach dem Modell der Lichtdusche.

Es ist dabei nicht erforderlich direkt in die Lichtquelle zu sehen. Die Lichtdusche stört keineswegs die täglichen Aktivitäten – lesen, frühstücken, fernsehen oder Schreibtischarbeit stellen kein Problem dar.
Oft wenden auch Menschen, die bei der Arbeit vom Tageslicht abgeschottet sind oder nachts arbeiten die Lichttherapie an, vor allem wenn sie am Arbeitsplatz hauptsächlich künstliches Licht erwartet.
Ebenso wirkt die Lichtdusche einem Jet-Lag vor.
Die Anwendungszeiten sind je nach Grund der Behandlung unterschiedlich und sollten an die eigenen Bedürfnisse und dem verwendeten Modell angepasst werden.

Das Besondere an der Lichtdusche ist ihre Lichtintensität, die mindestens 2500 Lux betragen muss.
Dafür eignet sich jedoch nicht jede Lampe, die weißes und starkes Licht erzeugt. Die medizinisch zertifizierten Lichtduschen erfüllen alle Forderungen für eine gute und erfolgreiche Behandlung. Sie flackern nicht und ihr Leuchten ist gleichmäßig und konstant.

Vorsichtsmaßnahmen sind kaum zu treffen: jeder, der Sonnenlicht verträgt, verträgt auch die Lichtdusche. Es besteht kein Problem im Zusammenhang mit der ultravioletten Strahlung, da diese nur in sehr geringen Mengen von der Lichtdusche ausgestrahlt werden, wesentlich weniger als das normale Tageslicht.
Sollte man jedoch unter schweren Augenerkrankungen leiden, manisch-depressiv sein oder Medikamente einnehmen, die die Lichtempfindlichkeit verstärken, ist es unbedingt erforderlich sich an einen entsprechenden Arzt zu wenden.

Davita Lichtdusche

Von 13 getesteten Geräten hat das Lichttherapiegerät LD 110 mit der Note 2,0 das beste Ergebnis in der Kategorie “Lichttechnische Eigenschaften” erzielt. In anderen Prüfmerkmalen hat es mit “gut” und “sehr gut” abgeschnitten.
Es wurde von Stiftung Warentest für die Heimtherapie gegen Winterdepressionen empfohlen.

Die Lichtdusche ist für jeden geeignet, der einen bequemen Abstand von 45 cm eine wissenschaftlich bewiesene und medizinisch erfolgreiche Beleuchtungsstärke von 5.000 Lux erreicht. Die ärztlich empfohlene Anwendungsdauer beträgt ca. 1 Stunde.

AuraSun Bright Light Energy

Stiftung Warentest hat die AuraSun Bright Light Energie HF3305 mit der Note “gut” bewertet und lobt die Lichtdusche mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis der getesteten Produkte.

Die AuraSun ist nicht nur ein optischer Hingucker, sie sorgt auch für Entspannung und vertreibt den “Winterblues”.
Das Licht der Vollspektrumröhren ähneln in Farbwiedergabe und Farbspektrum zu 96% dem Sonnenlicht.
Für eine effektive Nutzung sollte die Anwendung etwa 30 bis 60 Minuten betragen.
Zudem ist das Gerät leicht transportabel und vielseitig einsetzbar. Ein weiteres Plus: das geschmackvolle Design in edlem Silber.

Cosmedico Gesundheitsleuchte

Mit der Note “gut” (2,5) schneidet gehört die Cosmedico Gesundheitsleuchte SAD-4 zu den vier besten Lichtduschen, die von Stiftung Warentest getestet wurden.
Die SAD-4 ist mit 705,00 Euro das teuerste Gerät.

Kommentare (1)

  • Unterstützen kann man die Lichttherapie bei Winterdepressionen mit Johanniskraut. Johanniskraut wirkt gegen depressive Vertimmungen, man sollte die Behandlung mit natürlichen Arzneimitteln aus Johanniskraut allerdings mit einem Arzt absprechen, da es die Wirkung einiger Medikamente beeinflussen kann.

    Antworten

    Versandapotheke

    |

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.