Autor Archiv

Multi-Device-Monitoring mit der Spionage-App von mSpy

mSpy ist der führende Anbieter für Spionage-Software. Die Firma entwickelt Software sowohl für Computer als auch für Mobilgeräte. Die Vielzahl der unterstützten Plattformen (Windows und Apple OS X sowie Android, iOS und Blackberry) ermöglicht ein effektives und lückenloses Multi-Device-Monitoring.

zum Artikel

Oppo: Ende März wird das Oppo 7 vorgestellt.

Auf dem Google+ Account vom chinesischen Smartphone-Anbieter Oppo finden sich häppchenweise immer mehr Daten zum neuen Smartphone Oppo 7 ein. Schon das Oppo 5 bot seinerzeit eine sehr gute Ausstattung an, und auch jetzt geht der chinesische Hersteller wieder vielfach in die Superlative. Hartnäckigen Gerüchten zufolge soll das Oppo 7 mit einer Kamera mit einer Auflösung von 50 Megapixel ausgestattet sein.

zum Artikel

BYOD und mobile Sicherheit

Die Nutzung privater Mobilgeräte wie Smartphones, Tablets oder BlackBerrys ist in vielen Unternehmen bereits zum Alltäglichen geworden, selbst hier in Deutschland. Diese Maßnahme läuft unter dem Titel BYOD, kurz für Bring your own device, also die Aufforderung dazu, sein eigenes Gerät mit in die Firma zu bringen und es in diesem Zuge für Unternehmenszwecke zu nutzen. Der Trend greift um sich und laut einer Studie von Intel wird dieser bereits von 82 Prozent der Unternehmen durchgeführt. Eine andere Studie des britischen Marktforschungsunternehmens Vanson Bourne zeigt zudem, dass rund 59 Prozent der Geschäftsführer sogar glauben, nicht mit BYOD zu arbeiten würde dem Unternehmen Wettbewerbsnachteile verschaffen.

zum Artikel
googleI0

Google I/O: Streamingdienst macht Spotify Konkurrenz

Google hat seinen eigenen Musik-Streaming-Dienst vorgestellt und macht mit diesem nunmehr dem bekannten Portal und Dienstleister Spotify Konkurrenz. Wie das größte IT-Unternehmen der Welt auf seiner Entwicklerkonferenz Google IO am 15.05.2013 mitteilte, möchte man mit dem neuen Dienst weitere Umsatzpotenziale nutzen und neue Kunden gewinnen. Der Streaming-Dienst von Google, der mit jenem von Spotify viele Gemeinsamkeiten hat, hört auf den Namen Play Music All Access. Er soll dabei besonders innovativ agieren und für den Nutzer einen echten Mehrwert darstellen. Die Entwickler waren jedenfalls bei der Konferenz sehr stolz darauf und zugleich aufgeregt, den neuen Dienst des Global Players vorzustellen.

zum Artikel

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.