Zeigt Apple neue iPads am 16. Oktober?

Datum: Autor: Sebastian Kategorie: AppleTAGS:  , , ,

Kaum fünf Wochen ist es her, da hat Apple mit der Vorstellung vom iPhone 6 und der Apple Watch für Furore gesorgt. Vor allem beim iPhone 6 ist der Hype inzwischen der Realität gewichen, während der Release der Apple Watch noch so weit in der Zukunft (Frühjahr 2015) liegt, dass Vorfreude noch unangebracht erscheint.

Am 16. Oktober legt Apple mit einer weiteren Präsentation kurz vor dem Start des Weihnachtsgeschäftes dann nach und wird nachreichen, was man bei der letzten Show schuldig blieb: Allen voran neue iPads.

--Werbung--

iPad Air und iPad Mini warten auf A8-Updates

Dass die beiden Tablets von Apple der Hauptbestandteil der Show sein werden, ist wohl mehr als nur Spekulation. Bisher erhielten beide Geräte jährlich ein Update, auch in diesem Jahr wird Apple den beiden Verkaufsschlagern eine Frischzellenkur verpassen. Ganz so drastisch wie im letzten Jahr dürfte die dieses Jahr jedoch nicht ausfallen.

Größte Neuerung für beide iPads wäre demnach wohl die Einführung des Fingerabdruckscanners und TouchID. Bereits in der kürzlich an die Developer-Community herausgegebenen Beta von iOS 8.1 fanden sich Codezeilen, mit denen Apple Pay künftig auch vom Tablet aus funktionieren soll. Grundvoraussetzung dafür ist allerdings die Authentifizierung via TouchID.

Weiter spekulativ ist ein Update des Displays beim iPad Air. Während im letzten Jahr das iPad Mini erstmals auch das Retina Display erhielt, wirkt das 9,7 Zoll große iPad Air derzeit weniger scharf als sein kleinerer (und günstigerer) Vetter. In der Beta von iOS 8.1 finden sich aber Grafikfiles mit dem Zusatz @3x, was von Experten als Hinweis auf ein höher auflösendes Display gewertet wird, da bisherige Retina-Screener lediglich den Zusatz @2x besaßen. Hinzu kommt, dass Apple auch bei den Displays von iPhone 6 und iPhone 6 Plus einen Unterschied macht und die Plus-Variante vom Smartphone-Flaggschiff mit einem höher auflösenden Display in die Läden kommt.

Weniger spekulativ sind dagegen Verbesserungen in der Rechenleistung. So erhalten beide iPads den A8X-Chip, also die auf das Tablet optimierte Variante des A8, auch der Arbeitsspeicher soll sich auf 2 Gigabyte verdoppeln. Bei den Speicheroptionen wird Apple wohl ebenfalls aufstocken, so dass die Tablets zukünftig mit 32 GB einsteigen und die Modelle mit 64 und 128 Gigabyte Ausstattung in die höheren Preisklassen kommen. Auch die Kamera soll nun auf 8 Megapixel verbessert werden.

Spekulation über iPad-Mac-Hybriden

Bereits seit Monaten sprachen Gerüchte davon, dass Apple auch noch ein größeres Tablet in petto habe, möglicherweise wird ein iPad Plus bereits in diesem Jahr vorgestellt. So soll es sich bei dem wohl 12,9 Zoll großen Tablet um eine leistungsfähige Variante des iPads handeln, deren Nutzung sich vor allem an Business- und Bildungskunden richtet.

Für das iPad Plus spricht Apples iPhone 6 Plus, das ebenfalls ein überdimensioniertes Display besitzt, zumindest in diesem Jahr spricht allerdings noch Apples Vielfalt an neuen Produkten gegen einen baldigen Release. Einige Blogs berichten gar davon, dass das iPad Plus nur halb Tablet wäre, da es beim Betriebssystem zwischen iOS und Mac OS X wechseln könne. So würde Apple eher ein Gerät wie Microsofts Surface Pro auf den Markt bringen, das zwischen Tablet und Notebook-Nutzung hin und her schalten kann.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.