Rekord-Verkaufsstart für iPhone 6 – Kunden müssen warten

Datum: Autor: Sebastian Kategorie: AppleTAGS:  , , , ,

Gerade einmal eine Woche ist es her, dass Tim Cook das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorgestellt hat und bereits jetzt kann Apple einen Rekord vermelden. Das iPhone 6 ist bisher das am meisten vorbestellte iPhone aller Zeiten. Am Freitag, den 19. September startet das neue Smartphone-Flaggschiff von Apple offiziell in den Verkauf, bereits jetzt haben sich vor einigen Apple Stores Schlangen gebildet – wer nicht rechtzeitig vorbestellt hat oder drauf zahlen will, muss noch auf sein neues iPhone warten.

--Werbung--

4 Millionen mal vorbestellt: iPhone 6 bricht alle Rekorde

Über mangelnden Absatz beim iPhone konnte sich Apple wahrlich noch nie beschweren, mit dem iPhone 6 schraubte man die Erwartungen für die Zukunft jedoch noch einmal hoch. Zwar gibt es keine genauen, offiziellen Zahlen, aber wie Apple vage mitteilte, sei das neue iPhone 6 und das größere iPhone 6 Plus insgesamt über 4 Millionen mal vorbestellt worden. Und das in den ersten 24 Stunden nach Bekanntgabe.

Wie genau sich die Vorbestellungen aufteilen, bleibt derzeit noch Apples Geheimnis, bei einem Preis von lediglich 100,- Euro mehr für das iPhone 6 Plus dürfte jedoch ein gehöriger Teil auf Apples erstes Phablet entfallen. Über einen derartig starken Andrang war man jedenfalls auch in Cupertino positiv überrascht, einen negativen Effekt für die Kunden hat das aber allemal, denn die Wartezeiten für das neue iPhone haben sich vervielfacht. Wer jetzt noch im Apple Online Store vorbestellt, hält sein neues iPhone erst in 3 bis 4 Wochen in den Händen, dies gilt für alle Speicheroptionen (16, 64 und 128 GB) und alle drei Farben. Erfahrungsgemäß ist das silberne iPhone aber am schnellsten wieder verfügbar.

Die Zahlen werden allerdings ein wenig relativiert, wenn man den Verkaufsstart des iPhone 5S und 5c vergegenwärtigt, eine Vorbestellmöglichkeit wie derzeit beim iPhone 6 gab es im vergangenen Jahr nur für das günstigere 5c-Modell und das erwies sich als echter Ladenhüter. Verkauft hatte Apple 2013 9 Millionen iPhones am ersten Wochenende, zumindest ein stolzer Rekord, den es nun erst einmal zu schlagen gilt.

Die Vorbestellungen für das iPhone 6 betreffen aber nicht nur Apple selbst, auch die Mobilfunkanbieter erleben derzeit einen echten Run auf Apples Smartphone. In den USA vermeldete etwa AT&T, dass man für das iPhone 6 mehr Order erhalten habe als für vorherige Generationen.

„Schwarzmarkt“ für iPhone 6 boomt bereits

Vor diversen Apple Stores haben sich bereits seit Montag Schlangen gebildet, in denen Apple Fans und findige Geschäftsleute anstehen, um am Freitag Morgen mit dem üblichen Jubel der Apple Mitarbeiter begrüßt zu werden und als erste mit einem iPhone den Store zu verlassen. Wer nicht selber ein iPhone erwerben möchte, hält den Platz in der Schlange oft besetzt, um ihn dann am Verkaufstag für Geld zu verkaufen. In New York und Tokyo etwa haben sich bereits Schlangen, Campingstühle und Zelte vor den Apple Stores gebildet. Der Einkauf ist übrigens auf zwei Telefone pro Person begrenzt.

Auch bei ebay gibt es bereits erste Angebote vom iPhone 6 und iPhone 6 Plus, die die 2.000 Euro-Marke deutlich überschreiten, dafür aber garantiert am 19. September noch versandt werden. Wer also nicht deutlich mehr Geld ausgeben möchte, oder die Woche vor dem Apple Store zelten will, muss auf das neue iPhone also einfach noch 3 bis 4 Wochen warten. Wie jedes Jahr eben.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.