Apple

Die Zeit ist gekommen! Die iWatch geht wohl in Produktion

Lange Zeit hat Apple sich damit schwer getan, ein neues Produkt auf den Markt zu bringen. Nach dem Ableben von Steve Jobs warf man dem Konzern aus Cupertino immer wieder mangelnde Innovationskraft vor. Dabei war eigentlich klar, was Apple hinter den Kulissen vorbereitet: Eine Smartwatch und einen Smart-TV. Während der Fernseher von Apple aber noch einige Zeit auf sich warten lässt – oder womöglich ganz eingestellt wurde -, konkretisiert sich das Projekt iWatch immer mehr.

In China soll sogar schon die Produktion der iWatch begonnen haben.

zum Artikel

Samsung muss Apple 120 Millionen Dollar bezahlen

Der Streit zwischen Samsung und Apple verschärft sich vor Gericht mit jedem Verfahren. Im jüngsten Verfahren ging es allerdings nicht wie zumeist um die Hardware, das Design und die Anordnung der Knöpfe, sondern um Software-Features. Das macht die Beurteilung des “kopierten” Wertes für die Jury nicht unbedingt leichter, zumal Apple die geforderte Summe mit 2,2 Milliarden Dollar recht steil betitelte. Auch Samsung selbst forderte für Patentverletzungen von Apple im selben Verfahren eine (vergleichsweise moderate) Entschädigung in Höhe von sechs Millionen Dollar.

Nun kam das Gericht zu einem Urteil und sprach Apple nur einen Bruchteil der geforderten Summe zu.

zum Artikel

Apple geht neuen Weg bei Mac OS X

Ein Blick hinter die Kulissen von Apple ist selten. Für die normalen Mac User gibt es meist keine Einblicke in neue Apps – wenn Apple zum Beispiel von Programmen wie Final Cut Pro, Logic oder iWorks neue Versionen auf den Markt bringt, so gibt es für die User vorher nichts zu sehen oder zu lesen. Und das verärgert die Gemeinde allzu oft.

Auch bei Mac OS X hat Apple es zumeist so gehalten. Zwar gab es oft Vorabversionen auf Events wie der WWDC zu sehen, außer einigen Slideshows und einer Preview auf die Extras war aber für Mac User nichts zu ergattern. Mit Mac OS X 10.10 will Apple aber etwas Neues versuchen: Schwarmintelligenz nutzen.

zum Artikel

Geleakte Bilder zeigen sehr dünnes iPhone 6

Apples Geheimniskrämerei im Bezug auf das neue iPhone 6 lässt schon Monate im Voraus die Gerüchteküche brodeln. Denn was Fans und Fachleute nicht in offiziellen Pressemitteilungen vorgesetzt bekommen, das reimen sie sich eben selber zusammen. Und so leaken immer wieder angeblich echte Bilder aus der Fertigung und Fan-Entwürfe gleichermaßen.

Eines haben alle diese Bilder aber gemeinsam: Sie zeigen zwei verschieden große iPhone-Modelle, die eines gemeinsam haben. Das iPhone 6 wird sehr, sehr dünn.

zum Artikel

Apples Aktienkurs schießt in die Höhe

In den letzten Monaten machte sich unter den Aktionären des Apple-Papieres AAPL eher vorsichtige Zurückhaltung breit. Die Profite des Konzerns aus Cupertino waren zwar weiterhin gut, die Margen zufriedenstellend und das Festgeldvermögen wuchs unter der kalifornischen Sonne konstant weiter, doch so bejubelt wie in den Jahren zuvor war Apples Auftritt an der Börse längst nicht mehr.

Großanleger forderten von Apple mehr Gewinnausschüttungen an die Aktionäre, die Fans und Fachwelt drängten auf das Next Big Thing, den neuen großen Wurf von Apple. Während Tim Cook bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen auch über neue Produkte sprach, hat sich das Apple-Papier vor allem wegen eines Splits saniert.

zum Artikel

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.