Apple

Was plant Apple mit dem Flüssigmetall?

Bereits für das iPhone 5 wurde spekuliert, Apple werde diese spektakuläre Technologie zum Einsatz bringen. Auch für die iWatch waren einige Blogs sich sicher, dass diesmal der flüssige Coup aus Cupertino kommen würde, doch bisher haben sich alle Gerüchte geirrt. Die Rede ist vom sogenannten Liquidmetall, deren Verwendungszwecke Apple sich gesichert hatte. Dass die leichte, robuste und biegsame Legierung aber damit niemals in Apple Produkten zum Einsatz kommt, ist nicht gesagt. Denn nun hat Tim Cooks Konzern sich die Rechte zur exklusiven Nutzung im Consumer-Bereich bis zum Februar 2015 gesichert.

zum Artikel

Frieden zwischen Apple und Google

Inzwischen sind es fast schon Jahre, in denen kaum eine Nachrichtenmeldung über Apple veröffentlicht wird, in der es nicht um die Patentstreitigkeiten zwischen dem iPhone-Hersteller und der Konkurrenz geht. Hatte man sich in den letzten Jahren zunehmend auf den Streit mit Samsung fokussiert, so bestand auch immer noch ein schwelender Streit mit Google.

Doch die gerichtlichen Auseinandersetzungen mit dem Suchmaschinengiganten scheinen indes weitestgehend ausgeräumt. Zumindest mit Googles Handysparte scheint alles geklärt und beide Firmen wollen gemeinsam in die Zukunft gehen.

zum Artikel

Apple plant neue Coups fürs iPhone 6

Wenn im September mit dem iPhone 6 der lang erwartete Nachfolger zum iPhone 5S in die Läden kommt, will Apple sich nicht den geringsten Fehler erlauben. Dafür plant Apple bereits im Vorfeld mit Urlaubssperren für das Verkaufspersonal und trotz der firmentypischen Geheimhaltung sickern immer wieder einmal Details durch, die Lust auf das neue iPhone machen.

Dass das iPhone 6 ein größeres Display und eine superflache Hülle bekommt, gilt unter Insidern schon als offenes Geheimnis, nun aber scheinen sich auch Details zu den Technik-Spezifikationen abzuzeichnen.

zum Artikel

Apple vs. Samsung – Nachwehen des Prozesses

Auch nachdem das Gericht im zweiten, großen Patentprozess zwischen Apple und Samsung den Kaliforniern einen Schadensersatz in Höhe von 119,6 Millionen Dollar zugesprochen hat, sind die Fronten zwischen beiden Parteien weiter verhärtet und der Streit hat sich zunächst außergerichtlich verlagert.

Samsung wird vermutlich in den nächsten Wochen Einspruch gegen das Urteil einlegen und den Streit wieder vor Geschworene bringen, bis dahin scheint zwischen Geschworenen und Experten allerdings Einigkeit in einem Punkt zu herrschen: Apple sollte Google direkt angehen. 

zum Artikel

Angela Ahrendts steigt mit 68 Millionen Startgeld ein

Gleich der Einstieg wird ihr ordentlich versüßt: Apples neue Senior Vice Presidentin Angela Ahrendts bekommt ein Begrüßungsgeld in Höhe von 68 Millionen Dollar. Ihre eigenen Aktienanteile beziffern sich auf über 113 Tausend, die neue Chefin der Apple Stores hat damit bereits einen guten Einstieg in die Welt des High Tech Konzerns aus Cupertino.

Offiziell arbeitet Ahrendts erst seit der letzten Woche für Apple, davor war sie noch beim britischen Hofausstatter und Luxusmode-Label Burberry tätig. Nun steht sie dem Online Store und den Apple Stores weltweit vor.

zum Artikel

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.