Neue Infos zu iOS 8 und Mac OS X 10.10

Datum: Autor: Sebastian Kategorie: AppleTAGS:  , , , , ,

Mit den Codenamen Okem0 und Syrah entwickelt Apple derzeit mit Hochdruck an seinen neuen Betriebssystemen. Vermutlich dürfte in diesem Jahr nicht nur Okemo (iOS 8), sondern auch Syrah (Mac OS X 10.10) erscheinen, vorgestellt werden beide Betriebssysteme zwischen dem 2. und 6. Juni auf der World Wide Developers’ Conference in San Francisco.

Inzwischen gibt es neben den altbekannten Änderungen auch noch einige neue Informationen zu den beiden Betriebssystemen für die iDevices und für den Mac.

--Werbung--

Alles Neue bringen iOS 8 und Mac OS X 10.10

Mit iOS 8 bringt Apple in diesem Jahr ein kleineres Update das mobile Betriebssystem iOS. Nach iOS 7 gibt es beim diesjährigen Update keine großen Schnitte, der Look wird nicht vollkommen überarbeitet, stattdessen gibt es optisch nur einige kleinere Verbesserungen. Die großen Änderungen gibt es stattdessen bei den zugehörigen Apps.

Allen voran wird Healthbook groß im Fokus stehen. Mit einer eigenen App zur Sammlung von Gesundheitsdaten, Puls, Geschwindigkeit, dem Blutbild und den Bewegungsdaten des iPhone Users will Apple in iOS 8 das mobile Gesundheitswesen revolutionieren. Vor allem die Einbindung der iWatch steht bei Healthbook im Vordergrund, inzwischen kursieren bereits erste Bilder zur neuen Gesundheits-App: Das Design ist klar, aufgeräumt und farbig. Neben der Datensammlung speichert das iPhone dann auch die Stammdaten des Users (wenn gewünscht) und hält so für einen Notfall die Blutgruppe, das Alter, Gewicht und eingenommene Medikamente fest.

Das größte Updates bereits bestehender Apps wird es für Apples Karten in iOS 8 geben. Neben den üblichen Bugfixes, die die immer noch nicht perfekte Karten-App weiter bereinigen sollen, gibt es auch große Neuerungen für Apples Indoor-Navigation. Vor allem eine übersichtlichere Benennung auf der Karte und eine bessere Einbindung des öffentlichen Nahverkehrs sollen deutliche Verbesserungen bringen.

Auch iTunes Radio soll in iOS 8 stärker gefeatured werden. Bisher ist Apples eigener Streamingdienst ein Teil der iTunes App, soll aber in Zukunft deutlich präsenter sein und wird ab iOS 8 wohl mit einer eigenen App vertreten sein.

Nachdem iOS 7.1 vor allem in den Bereichen der animierten Übergänge und Hintergründe die Hardware entlastete, will Apple mit iOS 8 noch einen Schritt weiter gehen und mit der Hardware des iPhones selbst beim Fotos schießen für eine deutliche Entlastung sorgen.

Neben iOS 8 kommt auch Mac OS X Syrah

Nachdem Apple mit Mavericks Mac OS X in vielen Bereichen deutlich verbessern und entschlacken konnte, soll Mac OS X 10.10 den eingeschlagenen Weg konsequent weiter gehen.

In Syrah steht aber die Optik im Vordergrund. Wie auch bei iOS 7 wird Apple Mac OS X deutlich anpassen und unter Anderem auf ein flacheres Design setzen. Das soll sich an iOS 7 und dem flachen Design der Icons orientieren. Wie genau das optische Update von Mac OS X 10.10 aber aussehen wird, untersteht bei Apple derzeit noch der strengsten Geheimhaltung. Derzeit kursieren zwar einige gefakete Screenshots im Netz, diese zeigen aber vor allem angepasste Schriftarten (wie Helvetica Neue Light) – Apple spricht aber von einer wichtigen Neuorientierung beim Design. Apple testet derzeit auch die Einbindung von Siri in Mac OS,  wobei immer noch nicht klar ist, ob Apples Sprachassistentin mit Mac OS X 10.10 bereits zur Verfügung stehen wird.

Neben den Betriebssystemen könnte Apple in diesem Jahr vielleicht auch mit einer größeren Produktvorstellung für Furore sorgen. Denn angeblich zeigt Apple im Juni auch das neue iPhone 6 zum ersten Mal der Öffentlichkeit.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.