Kommt im neuen Apple TV Streaming und Gaming auf den Fernseher?

Datum: Autor: Sebastian Kategorie: AppleTAGS:  , , ,

Bereits seit Jahren funktioniert die Apple TV Box eigentlich gleich: Im iTunes Store geladene Inhalte können auf den Fernseher gestreamt werden und so wird das Wohnzimmer zur Zentrale der eigenen Mediathek für Filme und Musik. Mit der neuen Version des Apple TV könnte Apple aber erstmals einige Neuerungen vorstellen, die zumindest Gamer auch hierzulande erfreuen dürften.

--Werbung--

Neue Funktionalität von Apple TV geht auf Kosten des iTV

Nachdem die letzten Monate (und Jahre) immer wieder spekuliert wurde, dass Apple den Einstieg in den Fernsehmarkt wagt, scheint ein eigener Fernseher aus dem Hause Apple nun in weite Ferne gerutscht zu sein. Angeblich hat Apple selbst das Testen größerer fernsehgeeigneter Monitore erst einmal eingestellt und konzentriert die Anstrengungen im Bereich neuer Produkte ausschließlich noch auf die iWatch.

Ebenfalls ein Indiz für die Aufgabe des iTV scheint der neue Apple TV zu sein, denn erstmals erweitert Apple seine eigene Set-Top-Box um einige wichtige Funktionen, um das Angebot abzurunden. Zum einen scheint sich für Apple nach den nun schon beinahe ein Jahr andauernden Verhandlungen mit Comcast (einem amerikanischen Kabelanbieter)  erstmals ein Erfolg abzuzeichnen. Demnach könnte sich Apple mit Comcast demnächst über Streaming von TV-Inhalt und die Bereitstellung von On-Demand-Inhalten einigen.

Comcast bietet in den USA ein Produktpaket aus Kabelfernsehen, Internet und Telefonie an – da die Leitungen für den Internetzugang und die Verbindung zum Kabelfernsehen allerdings getrennt sind, geht Streaming nicht auf Kosten der Internetnutzung. So könnte Apple über den neuen Apple TV den Kunden ein flüssiges und tatsächlich verändertes TV-Erlebnis bieten, das im Gegensatz zu den Mediatheken ein Abspielen ohne Buffern ermöglicht.

Derzeit gibt es aber noch Streitigkeiten bei der Verwaltung der Kundendaten. Denn der Kabelanbieter Comcast möchte die Verträge nicht aus der Hand geben und auch nur ungerne einen Teil der Abonnement-Gebühren an Apple abgeben. Apples Ziel sei es dagegen, alle Daten zentral mit der Apple ID zu verwalten und so das iTunes-Netzwerk zu erweitern. Da Comcast aber keine eigenen Set-Top-Boxen anbietet, wäre der Deal auch für den amerikanischen Kabelriesen von Vorteil. Auswirkungen auf den deutschen Markt hätte dieses Modell aber nur sekundär, wenn überhaupt.

Apple TV auch als Spielekonsole nutzbar

Auch im Bereich Gaming könnte Apple nach Jahren wieder einmal einen eigenen Vorstoß wagen. Nachdem Apple 1995 mit der Konsole Pippin scheiterte, scheint die Ausgangssituation nun deutlich besser zu sein. Über die Apps verfügt Apple bereits, Gaming auf den iOS-Geräten ist äußerst beliebt und längst mehr als nur ein Nischenmarkt. In direkter Konkurrenz zu Sony, Microsoft und Nintendo könnte Apple sicherlich auch ein ausreichendes Spieleangebot auf den Fernseher zaubern. Das soll dann deutlich mehr Gamer vor den Apple TV ziehen als die Option, via AirPlay Inhalte auf den heimischen TV zu streamen.

In der Frage des Controllers scheint Apple ganz auf iPad und iPhone zu setzen. Diese sollen nämlich als drahtlose Verbindung zum Apple TV in den Händen der Gamer als Gamepad fungieren.

Doch auch die Bedienbarkeit über Siri soll in Zukunft am Apple TV möglich sein.

Sollte Apple tatsächlich in den Konsolenmarkt einsteigen wollen, so hätte man mit dem Apple TV bereits ein bewährtes Gerät, das man lediglich noch um einige Funktionen (und Hardware-Leistung) erweitern muss.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.