Wie edel wird Apple – Gold und Saphir fürs neue iPhone 5S?

Datum: Autor: Sebastian Kategorie: iPhoneTAGS:  , , , ,

Mit dem günstigeren iPhone 5C könnte Apple zum ersten Mal seit langer Zeit merklich von ihrer Premium-Only-Produktphilosophie abweichen. Dass Ausflüge in günstigere, einsteigerfreundliche Preisregionen sich durchaus lohnen, konnte Apple schon mit dem iPad mini erkunden. Trotz fallender Margen ist das günstigere Tablet von Apple immer noch ein Verkaufsschlager.

Für das iPhone befürchtet Apple wohl nicht ganz zu Unrecht, dass ein günstigeres Modell dem iPhone 5S den Wind aus den Segeln nehmen könnte. Um dies zu verhindern, wird es im iPhone 5S gleich eine ganze, neue Zahl an Features geben.

--Werbung--

Größer, schneller, golden – das iPhone 5S

Technikanalyst Mingchi Kuo sah sich aufgrund der letzten Bewegungen im Markt der Zulieferer und einiger geleakter Bilder geneigt, seine Vorhersagen für die Technik des iPhone 5S noch einmal zu überarbeiten. Insbesondere einige Features dürften dabei die Hardcore-User des iPhone freuen. So wird es im 5S wohl auch die Möglichkeit geben, 128GB Speicher in der Hosentasche zu tragen. Die größeren Flashspeicher-Module werden wohl von Samsung gefertigt, erst im Frühjahr dieses Jahres erhielt auch das iPad die größere Speicheroption.

Auch der Prozessor wird ein Update auf den A7 erfahren, dessen 28 Nanometer-Technologie nicht nur rasante Prozesse in 64-Bit-Architektur zulässt, sondern auch deutlich stromsparender arbeitet als der A6. Der Arbeitsspeicher wird im iPhone 5S wohl 1 GB LPDDR3-RAM sein, das ist zwar weniger als im Galaxy S4 (2GB RAM), da Apple allerdings Hard- und Software herstellt, kann iOS 7 deutlich besser auf die Systemressourcen zugreifen und die Hardware effektiver nutzen.

Auch über die Kamera wurde bereits viel spekuliert, so soll Sony für die 12-Megapixel-Kamera im neuen iPhone verantwortlich sein, diese könnte aber mit einem neuen Feature aufwarten. Eine maximale Blendenöffnung von 2,0 würde auch bei schlechteren Lichtverhältnissen noch für tolle Fotos mit dem iPhone 5S sorgen. Auch ein zweifacher Blitz soll die Fotos vom iPhone noch weiter verbessern: Zwei LED-Dioden sorgen so für natürliche Lichtverhältnisse in Innenräumen, wo eine gelbe LED-Diode zum Einsatz kommt, die näher an warmem Kunstlicht ist.

Goldenes iPhone 5S – abgespecktes iPhone 5C

Dass das iPhone 5C in verschiedenen Farben auf den Markt kommen wird, gilt fast schon als sicher, doch auch für das Premium-iPhone soll es eine neue Farbe geben: Ausgerechnet golden soll das iPhone 5C neben schwarz und weiß nun daher kommen. Möglich ist hierbei allerdings auch, dass es sich lediglich um eine limitierte Auflage an Smartphones handelt, die Apple womöglich auch nur bestimmten Kunden anbietet. Zumindest zum Schmuck- und Accessoirewert des iPhones passt auch ein goldener Farbton.

Auch der Fingerabdrucksensor könnte sich zum Luxusaccessoire entwickeln. Da die bisherige Plastikoberfläche des iPhones nämlich arg leicht zerkratzt, könnte diese durch Saphirglas ersetzt werden. So wäre der Fingerabdrucksensor optimal geschützt, denn Saphir gehört zu den härtesten Materialien der Erde. Um die Oberfläche des Fingerabdruckscanners zu beschädigen, müsste man schon mit einen Diamanten über den Home-Button kratzen.

Kuos technische Analysen besaßen zumindest in der Vergangenheit eine hohe Genauigkeit. Der Experte ist unter anderem der Ansicht, dass Apple noch in diesem Jahr 35 Millionen iPhones der Modellreihe 5S absetzen kann, ältere Modelle und das 5C nicht mitgerechnet.

Ausgerechnet das iPhone 5C könnte aber noch ein eigentlich so beliebtes Feature verlieren: Gemunkelt wird, dass Sprachassistentin Siri auf dem farbigen iPhones nicht mehr zur Verfügung steht.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.