14-jähriger stößt “Angry Birds” vom Thron

Datum: Autor: Pacco Kategorie: iPhone Spiele

Man mag es kaum glauben und doch verdichten sich die Anzeichen: Wütende Vögel und diebische Schweine gehen einen Waffenstillstand ein und verbünden sich gegen einen neuen Feind.
“Angry Birds”, das Schweine totvögelnde Phänomen, das das mobile Gaming über das vergangene Jahr hinweg dominiert hat, wurde schlussendlich von einem 14-jährigen Jungen und seinem Spiel bezwungen, das er mit der Hilfe seiner Mammi und der örtlichen Bibliothek entworfen hat. Von außen betrachtet sieht Robert Nays “Bubble Ball”, das sich als ein “spaßiges, neues Physik-Knobelspiel” beschreibt, nicht ganz so spannend wie “Angry Birds” aus. Letzteres entführt den Spieler in ein schräges Reich, wo er Raketen im Federkleid in eine Vielzahl verschiedener Konstruktionen katapultiert, die die fiesen eierklauenden grünen Schweine beherbergen.
Und doch wurde die Kreation des Wunderkinds aus Utah inzwischen mehr als 2 Millionen mal heruntergeladen, womit es letzte Woche “Angry Birds” vom Thron der kostenlosen Spiele im App Store stieß.
Wohlgemerkt wurde der Vogelkrieg von einem 17 Mann starken Team der finnischen Spieleentwicklerfirma Rovio entwickelt, während “Bubble Ball” das Ergebnis einiger konzentrierter Bemühungen nach der Schule ist.
Nach mehr als einem Monat und 4.000 Zeilen Programmcode hatte Robert Nay es geschafft. Bubble Ball war geboren.
Am 29. Dezember letzten Jahres platzierte seine Firma Nay Games das Spiel im App Store. Innerhalb von vierzehn Tagen erregte das Spiel erste Aufmerksamkeit. Die Entwickler-Firma Ansca Mobile ernannte es zu seiner “App of the Week” und damit begann sein Siegeszug.
Robert Nay plant derweil seine Zukunft. Natürlich will er mit Computern arbeitern, wenn er groß ist. Außerdem denkt er darüber nach, wie er Kapital aus seinem Talent schlagen kann. Der nächste Download, der von ihm zu bekommen sein wird, so sagt er, wird wohl einer sein, für den die Nutzer zu zahlen hätten. Er hat wohl schon den nächsten Knaller in der Pipeline. Und Details bleiben erstmal noch top secret.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.