Das Asus Fonepad im Vergleich zum iPad 4

Datum: Autor: Beni Kategorie: iPadTAGS:  , , ,

Obwohl es erst Ende Februar der breiten Öffentlichkeit auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt wurde, ist es jetzt bereits auf dem Markt erhältlich: Das neue Telefontablet “Fonepad” von Asus. Entgegen aller Vermutungen ließ Asus die gespannten Konsumenten nicht lange warten, und auch der Preis ist eine Kampfansage, die die Konkurrenz nicht gerne sehen wird: So bietet beispielsweise der Onlineshop redcoon die neue Errungenschaft von Asus für lediglich 229 Euro an. Zum Vergleich, das iPad 4 von Apple kostet hierzulande mindestens 450 Euro. Schon ein beträchtlicher Unterschied, wenn man bedenkt, dass der elektronische Apfel fast doppelt so viel kostet wie das neue Telefontablet von Asus. Aber was hat das Fonepad von Asus außer des günstigen Preises noch alles zu bieten?

Fonepad – Technische Spezifikationen

Das Fonepad von Asus hat ein WXGA-IPS-Display, das 7 Zoll groß ist und eine Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten hat. Soweit nicht schlecht, aber auch nicht berauschend. Der Klassenprimus von Apple, das iPad 4, hat einen 9,7 Zoll großen Bildschirm mit LED-Hintergrundbeleuchtung und einer Auflösung von 2048 x 1536 Bildpunkten. Unter der Haube arbeitet beim Asus ein eher langsamer 1,2-GHz-Prozessor von Intel. Reichlich überholt, jedoch kann die PowerVR-Grafikeinheit ein wenig die Geschwindigkeit aufbessern, aber viel ist das leider nicht. Hilfreich ist der 1 GByte RAM, aber sein Speicher beträgt standardmäßig nur maximal 16 GByte, kann jedoch mittels einer MicroSD-Karte um 32 GByte erweitert werden. Als besonders Geschenk erhält der Käufer eines Fonepads 5 GByte WebStorage von Asus. Schaden kann es nicht, auch wenn viele Benutzer sicherlich stattdessen lieber ein wenig mehr Speicher im internen Gerät hätte. Als Betriebssystem läuft werksmäßig das etwas in die Jahre gekommene Android 4.1.2 Jelly Bean. Auch wenn es nicht schlecht ist, gibt es mittlerweile schon besseres.

--Werbung--

Fonepad im Vergleich zum  iPad4

Das Apple iPad 4 stellt den kleinen Asus in jedem Bereich in den Schatten. Es hat einen 1,4 GHz Dual-Core-Prozessor, der zusätzlich unterstützt wird von einer Quad-Core Grafikeinheit. Leistung satt, die das Fonepad nicht nur auf dem Papier alt aussehen lässt, sondern auch im direkten Vergleich im Alltag. Ebenfalls der Speicher kann sich sehen lassen: Satte 128 GB stehen dem Nutzer eines elektronischen Apfels zur Verfügung. Damit kann mit dem iPad alles angestellt werden, wonach einem ist. Als Betriebssystem werkelt das aktuelle iOS 6.1.3 von Apple, das eine komfortable Benutzung möglich macht.

Die Kamera

Immerhin, die 1,2-Megapixel-Webcam des Fonepad eignet sich hervorragend für die Videotelefonie, zudem kann das Fonepad zusätzlich noch mit eine 3-Megapixel-Kamera aufwarten, die einen Autofokus hat und eine Videoaufzeichnung mit 720p nutzt. Sehr viel mehr hat das Apple iPad 4 auch nicht zu bieten, und im Alltag fallen die Unterschiede kaum noch auf. Auch die Kommunikationsschnittstellen sind vergleichbar, selbst wenn das Apple den ein oder anderen kleinen Vorteil hat. Dennoch, das Fonepad schlägt sich wacker.

Erstes Fazit

Ob der Vergleich zwischen Apple iPad 4 und dem Asus Fonepad fair ist? Abgesehen davon, dass der Apple doppelt so teuer ist, ist er auch deutlich schwerer und größer. Verwundert es da, dass er in fast allen Bereichen besser abschneidet? Dennoch, das Asus Fonepad ist ein ernstzunehmender Konkurrent, der viel zu bieten hat. Es wird seine Freunde und Anhänger finden, und das zu Recht, denn beim Asus handelt es sich um ein ausgewachsenen Telefontablet, das viel Freude macht.

Technische Daten zum Fonepad von Asus:

  • 7 Zoll großes WXGA-IPS-Display
  • Maximale Auflösung 1280 x 800 Pixel
  • Z2420 Atom-Prozessor von Intel mit 1,2 GHz
  • PowerVR-Grafikeinheit
  • 1 GByte Arbeitsspeicher
  • 16 GByte Flash-Speicher; erweiterbar um maximal 32 GByte
  • 1,2-Megapixel-Webcam
  • 3-Megapixel-Kamera mit 720p
  • Betriebssystem: Android 4.1.2 Jelly Bean
  • Maße: 19,64 x 12,01 x 1,04 cm
  • Gewicht: 340 Gramm

Technische Daten zum iPad 4 von Apple:

  • 9,7 Zoll Touchscreen mit LED-Hintergrundbeleuchtung
    Maximale Auflösung 2048 x 1536 Pixel
    A6x Dual-Core-CPU mit 1,4 GHz
    Quad-Core Grafikeinheit
    1 GByte Arbeitsspeicher
    Bis zu 128 GB Flash Speicher
    1,2-Megapixel-Webcam
    5-Megapixel-Kamera mit 720p
    Betriebssystem: iOS 6.1.3 von Apple
    Maße: 24,12 × 18,57 × 0,94 cm
    Gewicht: 662 Gramm

Kommentare (2)

  • Netter Test doch kann man die beiden Geräte so vergleichen? Das ist für mich als wenn man Fiat mit Audi vergleicht. Bei sind Autos beide können fahren.Doch im Grunde sind Sie Grund verschieden. Ich fahre Fiat und kaufe mir Auch ein Fonepad,auch wenn Ipad besder ist. Aber 1.ein Ipad mit 128GB für 450 EURO wo gibt es dass 2. zeit wann kann das Ipad aich telefonieren?

    Antworten

    Gromo

    |

  • Hallo Gromo
    Da hast du schon ein bischen recht. Man kann aber durchaus Tablet Computer durch die Bank miteinander vergleichen. So wird auch dem Leihen eine Möglichkeit gegeben eine für sich gute Wahl zu treffen. Wie am Ende des Berichts zu lesen ist, setzten wir auch ein Fragezeichen hinter diesen Test.

    Antworten

    Maren

    |

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.