Apple zeigt am 22. Oktober wohl das neue iPad

Datum: Autor: Sebastian Kategorie: iPadTAGS:  , , ,

Vermutlich werden die neuen Tablets, also das iPad 5 und das iPad mini 2, bereits am 22. Oktober der Weltöffentlichkeit präsentiert. Vermutlich am 22. Oktober, weil Apple sich so geheimniskrämerisch wie immer gibt, den genauen Termin aber einmal außer acht gelassen, kann die Apple-Gemeinde sich wohl Ende Oktober auf das neue iPad freuen.

Zumindest gehen gut informierte Tech-Blogs wie AllThingsD vom 22. Oktober als Termin einer neuen Präsentation aus. Neben den neuen iPads könnte es dieses Mal sogar einige kleinere Überraschungen geben.

--Werbung--

iPad 5 und iPad mini 2 noch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft

Um bei Apples Terminkalender zu bleiben, wird es wohl im Oktober noch eine Präsentation geben. Nur so kann Apple sicherstellen, dass das neue iPad 5 und das iPad mini 2 pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Regalen stehen werden.

Optisch gibt es vor allem für das iPad 5 eine Generalüberholung, es wird flacher und passt sich in puncto Proportionen dem kleinen Modell an. Auch das Fingerabdruckssystem Touch ID wird in Zukunft wohl auf dem iPad 5 zur Verfügung stehen. Ob Apple seine neue Farbpalette (Space Gray, Silver und Gold) auch auf das iPad ausweitet, bleibt abzuwarten – aufgrund des Erfolges des goldenen iPhones ist das aber nicht weiter unwahrscheinlich. Auch der 64-Bit-Prozessor A7 wird demnächst im iPad 5 den Takt angeben.

Das iPad mini 2 hingegen wird nun endlich das lang erwartete Retina Display erhalten und schließt damit technisch zu den anderen Apple-Geräten auf. Aufgrund des neuen Displays wird es aber wohl noch einige Lieferschwierigkeiten beim neuen iPad mini 2 geben – wer also ein iPad mini 2 zu Weihnachten verschenken möchte, sollte frühzeitig einkaufen.

Auch Apples neues Betriebssystem Mac OS X 10.9 Mavericks wird wohl am 22. Oktober noch einmal auf der großen Bühne präsentiert, um es einige Tage vor Verkaufsstart noch einmal detailliert vorzustellen. Vielleicht sogar im Bundle mit dem neuen Mac Pro, der auch in diesem Jahr noch erscheinen soll. Da inzwischen sogar einige Benchmarks aufgetaucht sind, darf man durchaus gespannt sein, welche Technik sich dann wirklich in Apples High-End-Mac verbirgt.

Ganz neue iPads für 2014

Neben den beiden iPads wird es auf der Präsentation wohl auch eine neue Apple TV Box geben. Die Streamingbox, mit der sich iTunes auf jedem Fernseher nutzen lässt, wird ein Hardware-Update erhalten und könnte von nun an wohl auch mit Gamepads kompatibel sein. Apples Verhandlungen mit den großen Kabelanbietern in den USA werden für den europäischen Markt wohl ohne Konsequenzen bleiben.

Ein eigener Fernseher von Apple wird aber allerfrühestens 2014 erwartet. Überhaupt rechnet man im nächsten Jahr gleich mit einer ganzen Produktoffensive von Apple, die vor allem auf großformatigere Displays ausgerichtet ist. So soll es ab dem nächsten Jahr wohl ein iPhone mit Display um die 5,7-Zoll geben und auch die iPads könnten größerflächigen Zuwachs erhalten: Angeblich plant Apple ein 13-Zoll großes Gerät.

DisplaySearch hat sogar schon konkretere Mutmaßungen zu den neuen Geräten: So soll das Maxi-iPad eine Auflösung von 2732 x 2048 Pixeln besitzen (mehr als der derzeitige 27″-iMac oder Apples Thunderbolt Display), ein größeres iPhone hätte wohl eine Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten.

Außerdem gibt DisplaySearch an, dass sich in der Zulieferkette von Apple Informationen verdichten, dass es im nächsten Jahr auch Kleingeräte mit einer Auflösung von 320 x 320 Bildpunkten auf 1,3 oder 1,6 Zoll geben wird. Und ein derartig kompaktes Display ließe sich doch bequem ums Handgelenk tragen…

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.