Das Angesicht der Zeit – Soft- und Hardware der Apple Watch

Datum: Autor: Sebastian Kategorie: AppleTAGS:  , , , ,

Mit der Apple Watch hat Apple nicht nur eine eigene Smartwatch vorgestellt, sondern gezeigt, dass der Konzern aus Cupertino immer noch in der Lage ist, bereits bestehende Produktreihen konsequent weiter zu denken und den Bedürfnissen der Kunden anzupassen.

In zwei verschiedenen Größen, drei verschiedenen Ausfertigungen und mit modular anpassbaren Armbändern bietet die Apple Watch eine Vielzahl an Funktionen.

--Werbung--

Die Zeit im Blick – Das Interface der Apple Watch

Wie das Uhrwerk der Apple Watch aussieht, wird jedem Nutzer selbst überlassen bleiben. Apple hat bereits eine Vielzahl an Ziffernblättern und digitalen Ablesemöglichkeiten integriert, die immer dann aufploppen, wenn der Uhrenträger sein Handgelenk hebt.

Diese lassen sich weiter modifizieren und so werden ja nach Bedürfnissen Mondphasen, Wecker, Stoppuhren oder auch Börsennews in den Uhrenbildschirm integriert. Was auch immer auf den ersten Blick ersichtlich sein soll, die iWatch holt es sofort auf das Display. Auch Apples eigener Fitness Tracker gehört zu den One-Look-Apps.

Ansonsten liegt der Fokus ganz klar auf Messaging-Diensten und der Interaktion via Siri. SMS und E-Mails werden direkt angezeigt, über eine Vibration am Handgelenk werden neue Nachrichten spürbar. Mit einem Druck auf den einzigen physischen Knopf der Apple Watch stellt das Display eine Liste der engsten Kontakte dar, mit denen dann sofort via Nachricht oder Anruf interagiert werden kann. Auch ein Mikrofon und Lautsprecher sind in der Apple Watch integriert, so dass sich (zumindest theoretisch) auch über die Uhr telefonieren lässt. Das erinnert stark an Science Fiction der 80er Jahre und soll selbst laut Apple nur für kurze Wortwechsel genutzt werden, ehe der Anruf wieder auf das iPhone transferiert wird.

Mit Digital Touch stellt Apple zudem eine völlig neue Kommunikationsform vor, für die beide Gesprächspartner eine Apple Watch benötigen. Symbole und Kritzeleien lassen sich ebenso verschicken wie der eigene Herzschlag oder kurze Sprachnachrichten. Der Herzschlag wird über die Sensoren der Apple Watch aufgezeichnet und in Form von Vibrationen wiedergegeben.

Ein großer Fokus liegt außerdem auf dem Fitnesstracker Activity App, der Aktivitäten aufzeichnet, während die Workout App Trainingspläne vorschlägt. Selbst während des Arbeitstages ermuntert der Tracker zu mehr Schritten und regelmäßigem Stehen. Auf dem iPhone werden Fortschritte in detaillierten Statistiken zusammengefasst und mit Achievements belohnt.

Auch eine  NFC als mobiles Bezahlsystem ist integriert, Fotos, Karten und eine Fernsteuerung der Kamera gehören ebenso zur Standardausrüstung.

Sensoren und Chips in der Apple Watch

Die Apple Watch misst den Herzschlag des Trägers etwa beim Sport oder für Digital Touch. Möglich wird diese Messung durch einen Mix von Dioden, die mit LED-Licht und Infrarotmessung arbeiten. Durch eine Keramikabdeckung und Saphirglaslinsen sind die Dioden außerdem optimal geschützt. Ein Beschleunigungsmesser zeichnet zusätzlich die Bewegung auf.

Die Dioden auf der Rückseite der Uhr dienen jedoch noch einem anderen Zweck, denn sie verdecken auch die Kontakte für eine Aufladung des Akkus. Über einen magnetischen Adapter, der wie die MagSafe Adapter der MacBooks funktioniert, wird die Uhr über Induktion aufgeladen. Prinzipiell funktioniert das System wie andere drahtlose Ladesysteme auch, bindet die Uhr aber über den Magneten an den Charger. Besondere Präzision ist für eine Verbindung ebenfalls nicht nötig, bereits in der Nähe schnappt das Ladekabel an die Uhr.

Im Herzen der Apple Watch schlägt eine neue Chipgeneration namens S1. Das gesamte System der Apple Watch liegt einzig auf diesem Chip, den Apple stolz als den ersten Chip vorstellt, der ein ganzes Computersystem beherbergt. Zum Schutz vor Schlägen und Stößen ist der Chip zudem komplett in Harz gebettet.

Ab dem Frühjahr 2015 buhlt die Apple Watch dann für 349,- US Dollar Einstiegspreis um die Handgelenke der iPhone Besitzer.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.