Apple Patentstreit: Richterin verdonnert Apple zur einer Anzeigenkampagne

Datum: Autor: Mirco Kategorie: AppleTAGS:  , , ,

Richterin Colin Birss sah die Patente von Apple nicht durch Samsung verletzt und verdonnerte den IT-Riesen aus Cupertino nun zu einer öffentlichen Stellungnahme in einer Presseerklärung, auf der Apple UK Website und in einer Anzeigekampagne. In diesen Stellungnahmen soll Apple klarstellen, dass Samsung nicht von Apple kopiert hat. Die Richterin entschied zu Gunsten der Koreaner und stellte zu dem fest, dass Apple aus der Auseinandersetzung mit Samsung ein deutlicher Vorteil erwächst, ganz gleich wie das Urteil ausgefallen wäre. Somit sei Samsung ein erheblicher Schaden zugefügt worden. Dieser solle unter anderem durch eine sechs monatige Kampagne wieder gut gemacht werden.

Insgesamt ging es bei der Auseinandersetzung um drei strittige Produkte aus dem Hause Samsung. Das Samsung Galaxy Tab 7.7, das Galaxy Tab 8.9 und das Galaxy Tab 10.1. Vor Kurzem erst stelle die gleiche Richterin fest das die Samsung Galaxy Tablets nicht das gleiche Understatement und die extreme Einfachheit besitzen wie das Apple iPad. “Sie sind nicht so cool.”, wurde Birss zitiert.

Allerdings kann Apple immer noch gegen das Urteil angehen und wird diese Möglichkeit sehr wahrscheinlich auch wahrnehmen. Es wird wohl kaum im Interesse von Apple sein, für den Konkurrenten auch noch Werbung auf der eigenen Website zu machen. Bisher konnte auf der englischen Apple Website keine Stellungnahme gefunden werden. http://www.apple.com/uk/

--Werbung--

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.