App Store mit über 40 Milliarden Downloads

Datum: Autor: Sebastian Kategorie: Apple, iPad, iPhone, iPhone AppsTAGS:  , , , ,

Seit gestern konnte Apples App Store einen neuen Rekord verbuchen. Mit nun 40 Milliarden Downloads ist der App Store die momentan beliebteste Plattform für Apps – systemübergreifend. Und die Zahlen sehen nicht nur seit der Eröffnung im Jahre 2008 durchgehend positiv aus, sondern auch die Prognosen für die Zukunft zeigen weiterhin offenes Potential. Immerhin erfreut die Vermarktung von Programmapplikationen per Download sich nach wie vor einer hohen Beliebtheit und in den kommenden Jahren dürfte die Zahl der Downloads sogar noch einmal deutlich steigen.

Der App Store als Trendsetter

Apples Methode, seine Programme über eine zentrale Plattform zu vermarkten, ist dabei fast schon die Kopie der eigenen Idee. Mit dem iTunes Store wollte Apple beweisen, dass die großen Gewinne fortan bei der Distribution von Inhalten liegen. Wer die Plattformen kontrolliert, kontrolliert den Markt. Ähnlich funktioniert auch das System des App Stores. Selbst wenn Apple die Programme von Konkurrenten wie Adobe verkauft, bekommt der Konzern aus Cupertino seine Prozente.

--Werbung--

Der gestern veröffentlichte Bericht wartet dabei mit einigen beeindruckenden Zahlen auf. Nicht nur die 40-Milliarden-Marke, die geknackt wurde, ist ein Meilenstein in der Geschichte digital vertriebener Programme. Alleine 20 Milliarden dieser Downloads fanden im Jahr 2012 statt, mit einer weiteren Rekordmarke von 2 Milliarden Downloads im Monat Dezember. Weltweit gibt es mehr als 500 Millionen aktive Nutzer des App Stores, verteilt auf 155 Länder rund um den Globus. Die Auswahl der verschiedenen Apps beläuft sich (für iOS-Geräte wohlgemerkt) inzwischen auf über 775.000 an der Zahl, davon rund 300.000, die nativ für das iPad entwickelt wurden.

Doch nicht nur für Apple sind dies positive Neuigkeiten, auch die Entwickler können sich die Hände reiben, denn der Gesamtumsatz seit Eröffnung des App Stores für iOS-Geräte beläuft sich auf sieben Milliarden US-Dollar. Zu den Topverdienern gehörten die Imangi Studios mit ihrem Spiel Temple Run, das alleine 75 Millionen mal heruntergeladen wurde, auch Studios wie Backflip und Supercell konnten kräftig mitverdienen: Ihre Apps DragonVale und Clash of Clans haben zusammen über 100 Millionen US-Dollar mit Verkäufen im App Store eingespielt.

Und da sich die Zahl der Downloads ständig erhöht – im Moment liegt sie bei etwa 50 Millionen Downloads pro Tag – ist die Grenze noch lange nicht in Sicht.

Rasche Zuwächse im App Store: Der Schlüssel zum Erfolg

Vor allem die rasant wachsenden Zahlen sind es, die den App Store zu so einem lukrativen Geschäftsmodell machen – doch auch Konkurrenzmodelle wie Google Play sind weiterhin im Aufwind (Der Google Play Store liegt derzeit bei etwa 25 Milliarden Downloads).

In Apples App Store sehen die Zuwächse alleine im vergangenen Jahr phänomenal aus. Im Juni des letzten Jahres belief sich die Zahl der Downloads noch auf 30 Milliarden bei 400 Millionen Nutzern, innerhalb eines halben Jahres konnte Apple also nicht nur 100 Millionen Nutzer dazu gewinnen, sondern auch bei den Downloadzahlen extreme Zuwächse erzielen. Brauchte Apple für 5 Milliarden Downloads zwischen Juni und Oktober noch vier Monate, so waren es im letzten Quartal nur noch drei. Wenn sich diese Entwicklung derartig rasant fortsetzt, so meinen Analysten, dass bereits Ende diesen Jahres 1 Milliarde Downloads pro Woche erreicht werden dürften.

Die digitale Massendistribution dürfte damit zum größten Markt für Medien in den nächsten Jahren aufsteigen und die physischen Datenträger noch stärker an den Rand drängen. Ganz besonders auf Geräten von Apple, schließlich ist der App Store seit Snow Leopard auch fest in den Mac integriert.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.