Android-Updates: Leider so gut wie gar nicht zu Jelly Bean

Datum: Autor: Beni Kategorie: Android

Nicht einmal ein Drittel aller deutschen Konsumenten besitzt ein Smartphone. Zu diesem Ergebnis kommt man nach der Durchsicht von Statistiken, die letzte Woche von Google veröffentlicht wurden. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass das Marktpotenzial noch sehr groß ist. Dabei ist derzeit, wie es scheint, eine Art Vakuum beim Smartphone-Verkauf entstanden. Während die Apple-Gemeinde sehnsüchtig auf das gerüchteweise Erscheinen des iPhone 5 im Herbst wartet, zeigt sich die Android-Community bitter enttäuscht über die mangelnde Auswahl von Smartphones mit Android 4.1, auch bekannt als Jelly Bean. Einzig Samsung und Asus können mit dem neuen Android-OS aufwarten – und das dann auch noch größtenteils auf Umwegen. Aber eine kleine Hoffnung gibt es dennoch.

Einzig die Google Geräte laufen derzeit mit Android Jelly Bean

Es handelt sich zwar mit dem Google Smartphone Galaxy Nexus und Nexus S sowie dem Google Tablet Nexus 7 um Geräte beim Handy von Samsung und beim Computer von Asus, doch diese werden für und in Zusammenarbeit mit Google hergestellt. Die eigenen Produktpaletten sehen derzeit weder beim einen noch beim anderen Produzenten Jelly Bean Updates in absehbarer Zeit vor. Und damit stehen die beiden Unternehmen nicht alleine, denn auch bei anderen Smartphone-Produzenten gibt es lediglich Updates auf das Vorgänger-Betriebssystem von Jelly Bean, nämlich Ice Cream Sandwich. Da mag es für echte Androiden ein schwacher Trost sein, dass einige der Ice Cream Sandwich Updates noch im August erscheinen. “Was nützt ein innovatives und stolz vorgeführtes Betriebssystem, welches das iOS übertrumpfen zu scheint, wenn es schlicht nicht erhältlich ist?”, mögen sich viele Android-Nutzer zu Recht denken.

--Werbung--

Zwar haben viele Kritiker geunkt, dass Apple wohl zu viel Zeit in die Entwicklung von Apple Maps, welches langfristig Google Maps ersetzen soll, gesteckt hat und damit wertvolle Zeit bei der Entwicklung und folglich auch dem Verkaufsstart vom iPhone 5 verschenkt haben könnte. Schließlich könnten Konsumenten, die nicht mehr zu lange auf ein aktuelles Apple Smartphone mit besserem iOS warten wollen, dann zu Android wechseln. Allerdings scheint sich diese Möglichkeit eher nicht zu bewahrheiten. Es gilt immerhin zu bedenken, dass Ice Cream Sandwich Android 4.0 bereits im Oktober 2011 vorgestellt wurde. Wer in Foren und auf Blogs mit Schwerpunkt Android etwas stöbert, erkennt trotzdem die bittere Enttäuschung, die sich hier langsam breitmacht.

Aktuell angekündigte Android 4.0 und 4.0.4 Updates und Neueinführungen

Bei den Smartphone Herstellern, die wenigstens auf Ice Cream Sandwich upgraden wollen, sieht es wie folgt aus:

HTC

- HTC One: Das derzeit wichtigste Smartphone von HTC läuft bereits auf Ice Cream Sandwich, es soll jedoch ein Update von Android 4.0.0 zu 4.0.4 noch im August erfolgen.
- HTC Thunderbolt: auch dieses Smartphone soll noch im August entsprechend angepasst werden

Außerdem hat der Hersteller aus Taiwan erklärt, dass die eigene Software HTC Sense ebenfalls ein Update erfährt. Darüber hinaus wurde die Speicherverwaltung ebenfalls angepasst und optimiert. Insgesamt sollen die HTC Handys zudem schneller geworden sein.

Sony

- Xperia S: hat bereits das Ice Cream Sandwich Betriebssystem erhalten
- Xperia P: wie bei HTC soll das Android 4.0 Update noch im August erfolgen
- Xperia active, arc, pro und pro mini, neo und neo v: das Update wurde bereits angekündigt, aber immer noch keine Termine bekanntgegeben.

Motorola

- Razr: das Update zu ICR läuft. Auch bereits ausgelieferte Razr Smartphones bekommen das Update spendiert. Das Update erfolgt entweder durch direkte Übertragung oder per verbundenem Computer.

LG

- Optimus P990 Speed: Verwirrung bei den Koreanern. Erst das Versprechen vom Android 4.0 Update, dann Dementi aus Kanada mit anschließender Richtigstellung von LG, dass es nur um den kanadischen Markt ginge und jetzt plötzlich ein Update für das LG Optimus. Allerdings nur für den koreanischen Heimatmarkt.

Samsung – Hoffnung auf Gelee-Bohnen

Wie bereits eingangs erwähnt, sind Google Galaxy Nexus und Nexus S bereits mit Jelly Bean ausgestattet. Zu weiteren Smartphone-Updates gibt es vom derzeit schärfsten Apple-Konkurrenten keine Statements. Es gibt jedoch ein Gerücht, das sich hartnäckig hält. Demnach steht das Jelly Bean Update unmittelbar vor der Auslieferung für das Galaxy S3, das Samsung-Flagschiff. Die Koreaner haben das Update für das vierte Quartal 2012 angekündigt, doch wie es aussieht, scheint auch Samsung als wichtiger Google Android Partner bewusst zu sein, was kaum Präsenz von Jelly Bean Android 4.1 mit Blick auf das iPhone 5 bedeuten könnte. Es bleibt also spannend.

Kommentare (1)

  • Wohl dem, der den Mut hat die überladenen und verbuggten Systeme der Herstellerrunter zu werfen und sich der Developer-Community zuwendet.
    Mein Samsung Galxy S (das erste) lief seit Februar mit Ice Cream Sandwich und seit etwas mehr als einer Woche auf Jelly Bean.
    Und es ist schneller und stabiler als das, was Samsung dem Kunden mit seinem TouchWiz zumutet, welches das System nur zumüllt und ausbremst.
    JellyBean lebt.. auch auf Nichtgooglegeräten.

    Antworten

    woltri

    |

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.