Android: Was bedeutet Root-Zugriff

Datum: Autor: Beni Kategorie: AndroidTAGS:  ,

Root Zugriff bei Android – Wofür braucht man das und was ist das überhaupt?

Diese und weitere Fragen versuchen wir euch in diesem Beitrag zu erklären. Wir versuchen all denjenigen, die sich (noch) nicht als Technik-Nerds beschreiben würden einen kleinen Einblick zu verschaffen und mit möglichst verständlicher Umgangssprache aufzuklären, was man unter rooten eines Android-Phones versteht und was man damit machen kann.

--Werbung--

Was ist “Root”?

Auf vielen Systemen (Windows, Linux, Android, iOS, oder auch bei CMS-Systemen wie WordPress und Joomla, usw…) gibt es eine Rechtevergabe/Zugriffsverwaltung für Benutzer. Die Möglichkeiten die ein Benutzer hat, um z.B.Dateien zu löschen, zu kopieren oder anzulegen, werden durch seine zugewiesenen Zugriffsrechte bestimmt. Die Benutzerebenen werden oft in Ebenen unterteilt, denen wiederum einzelne Benutzer zugeordnet werden. Die höchste Ebene, die einem Benutzer den höchstmöglichen Zugriff auf System und Dateien ermöglicht, nennt sich häufig Administrations-Ebene und deren Nutzer heißt dann Administrator.

Ein anderer Begriff für eben genau diese oberste Zugriffsebene bei Android ist “Root” bzw. die “Root-Ebene”. Dementsprechend werden Apps die Zugriff auf die Root-Ebene haben/ermöglichen auch häufig “Root-Apps” genannt.

Bei einem gekauften Smartphone hat man standardmäßig keinen Root-Zugriff. Seit der neusten Android-Version Ice Cream Sandwich ist es etwas komplizierter geworden, sich diesen Status zu verschaffen. Eine Anleitung zum rooten eures Handys findet ihr in Foren, wie z.B. PocketPc.ch oder xda-developers. Aber Vorsicht, lest euch die Anleitung erst komplett durch und befolgt die einzelnen Schritte sehr genau! Ansonsten kann es das mit eurem Smartphone gewesen sein!

Beispiel: Anleitung zum rooten eines Samsung Galaxy S2

Wofür brauche ich Root-Zugriff?

Android Smartphones egal ob von Samsung, HTC, Huawei, Sony Ericsson oder LG haben eines gemeinsam: Das unter Mobiltelefonen am meisten verbreitete Betriebssystem von Google: Android.

Bei Android handelt es sich um freie Software, die es Drittanbietern ermöglicht, den Quellcode weiterzuentwickeln. Diese Tatsache machen sich die Hersteller zu nutze. Mit einer erweiterten, angepassten, bzw. eigenen Benutzeroberfläche drücken sie der Google Software ihren eigenen Stempel auf. Bei HTC nennt sich diese Benutzeroberfläche “Sense”, bei Samsung TouchWiz und bei Sony Ericsson Timescape und Mediascape. Häufig installieren auch noch Mobilfunkanbieter wie T-Mobile, Vodafone und O2 ihre eigenen Pakete auf das Smartphone. So erhält man oftmals ein Handy mit unnötig installierter Software, deren nutzen nicht mehr ist, als die Präsens des Mobilfunkanbieter. Im Regelfall hat diese Zusatzsoftware keinen Mehrwert für den Benutzer und führt nur zu Ärger bzw. Unzufriedenheit des Kunden.

Genau an diesem Punkt fängt jetzt auch die Verbindung zu dem eigentlichen Thema dieses Beitrags an. Mit dem ersten Android-Gerät steigt die Neugier der Möglichkeiten, die Android dem Benutzer bietet und zwar schneller als der Fortschritt den das System macht.

Man hat sein Smartphone schnell liebgewonnen und möchte nicht nur sich selber, sondern auch dem Gerät etwas Gutes tun. Es vor Eindringlingen schützen, von unnötigen Apps entmüllen, von Werbung befreien und schneller machen.

Dadurch tauchen schnell die ersten Fragen und Wünsche zu Android auf:

  • Wie kann ich das System von unnötigen Apps entmüllen?
  • Kann ich System Apps löschen?
  • Wie kann ich System Apps löschen?
  • Gibt es einen Virenschutz für Android?
  • Welche App bietet den besten Virenschutz für Android?
  • Kann ich mir Internetseiten auch ohne Werbung anschauen?
  • Kann ich die Werbung aus Apps entfernen?

Auf der Suche nach Antworten wird man häufig über den Begriff “root” stoßen. Andere Begriffe die mit dem Thema eng verknüpft sind: Root-Zugriff, Handy rooten, Rootapps, Root-Apps, rooten, root.

Natürlich gibt es viele Apps die die Performance verbessern, den Cache eigenständig leeren und Apps löschen können, aber: Die Effizientesten Apps, sind Apps mit Root-Zugriff, oder zumindest ermöglichen Sie euch Einstellungen, die Apps mit “normalem” Zugriff auf Android verwehrt bleiben.

Wir habe für euch eine Zusammenfassung der besten Root-Apps geschrieben, die euch ausgiebiges testen, ausprobieren, schwitzen und fluchen ersparen soll.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.