Android: Jelly Bean dominiert

Datum: Autor: Julian Kategorie: AndroidTAGS:  , ,

Google hat erneut Daten veröffentlicht, die zeigen, wie viele Android-Geräte mit welcher Version des Smartphone und Tablet-PC Betriebssystems genutzt werden. Dazu hat Google die Zugriffe auf den Google Play Store aus der letzten Woche ausgewertet. Diejenigen, die Play Store nicht nutzen, könnten die Werte also leicht eintrüben, was vor allem in Schwellen- und Entwicklungsländern möglich wäre, denn hier sind die Play Stores zum Teil nur sehr begrenzt erreichbar. Außerdem können auch Geräte mit Android 2.1 und darunterliegend nicht mehr in die Statistik einfließen, da auf Smartphones und Tablets mit diesen OS die Play-Store-App nicht funktioniert und das aber die neue Zählweise ist.

android

Jelly Bean dominiert als Android 4.1

Android Jelly Bean dominiert die Erhebungen eindeutig mit 49 Prozent Marktanteil. Allerdings gibt es Jelly Bean in den Versionen 4.1, 4.2 und 4.3. Unter dem aktuellen Android Jelly Bean 4.3 laufen derzeit nur 1,5 Prozent aller Geräte. Das ist extrem mager, wenn man bedenkt, dass schon bald das nächste Betriebssystem-Update ansteht. Der Löwenanteil von Jelly Bean fällt nur auch nicht auf das nächstältere 4.2, dafür aber auf das erste Jelly Bean 4.1. Allerdings ließ der Marktanteil mit 36,5 Prozent zum Vormonat um 0,1 Prozent nach, während Jelly Bean 4.2 seine Anteile um gut zwei Prozent auf 10,6 Prozent bringen konnte.

--Werbung--

Nimmt man nun alle Jelly Bean Versionen zusammen, ist die Geleebohne Spitzenreiter. Der zweite Platz fällt aber auch im direkten Vergleich mit Jelly Bean 4.1 für Android Gingerbread 2.3 (2.3.3 bis 2.3.7) mit 28,5 Prozent zu. Android Ice Cream Sandwich verfügt ebenfalls noch immer über mehr als 20 Prozent des gesamten Android-Marktes (Android 4.0 mit 4.0.3 bis 4.0.4). Betrachtet man die Jelly Bean Versionen einzeln, folgt nun Jelly Bean 4.2, dann kommt Android Froyo, das nicht nur Android 2.2 ist, sondern gleichzeitig 2,2 Prozent vom Markt hält. Jelly Bean 4.3 belegt dann in der Einzelwertung den vorletzten Platz vor Honeycumb.

Die Hersteller von Tablets und Smartphones kommen nicht hinterher: Alternativen dazu

Die IT-Hersteller arbeiten mit Nachdruck an der Anpassung der Betriebssystem-Releases. Allerdings wird Stock-Android, also das reine Android ohne unternehmensbezogene Anpassungen, so gut wie gar nicht ausgeliefert. Samsung verschiebt derzeit seine Updates für das Galaxy S4, so wie es S3-Nutzern noch von früher bekannt ist. Dasselbe Spiel bei HTC, Sony und allen anderen Anbietern. Wem das zu nervig wird, kann mit Alternativen sein Betriebssystem auffrischen.

So hatte das auf Android 4.2 basierende neue CynaogenMod (10.1.3) bereits Funktionen von Android 4.3 enthalten, außerdem eine ganze Reihe weiterer Features auch aus dem Bereich Sicherheit. Allerdings muss für das Installieren bislang noch das jeweilige Gerät gerootet werden, doch laut CyanogenMod arbeitet man schon an einem entsprechenden Installer für bereits entsperrte oder entsperrbare Smartphones und Tablets. Jedoch wird aus diesem Grund in der ersten Version noch nicht mithilfe von Exploits installiert werden können.

http://developer.android.com/about/dashboards/index.html
http://www.cyanogenmod.org/

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.