Minecraft-Entwickler wendet sich neuem Projekt zu

Datum: Autor: Pacco Kategorie: Aktuelle Themen, Download-Spiele

Der Vater von “Minecraft” Markus “Notch” Persson enthüllte gestern, dass er von seiner Rolle als Chef-Entwickler des Independent-Games zurücktreten wird. Seine Position wird sein Partner Jens Bergensten einnehmen.
Das Spiel, das mehr als zwei Jahre Entwicklungszeit benötigte, ist letztes Jahr veröffentlicht worden. Persson wird sich innerhalb seines Mojang Entwicklungsstudios mit einem neuen Projekt befassen und überlässt daher Bergensten die Führung von “Minecraft”.
“[Es ist ein] angsteinflößender Schritt, aber ich fühle mich komischerweise sehr wohl damit,” sagte Persson. “I glaube wir haben lange genug eng genug zusammengearbeitet, dass ich mich wohl dabei fühle.”
“Er ist genau das, was im Moment ‘Minecraft’ braucht. Er ist mods gegenüber etwas freundlicher gesonnen als ich und wir müssen mods miteinbeziehen.”
Persoon gab zu, dass es keine leichte Entscheidung war, die Kontrolle über das Spiel abzugeben. “Ja, es war [schwer]… nicht es ihm zu übergeben – er ist genau der richtige dafür – aber einfach zu dieser Entscheidung zu kommen. Es ist immernoch mein Baby!”
Laut Bergensten war über diesen Schritt schon lange nachgedacht worden.
“Ich bin mir nicht sicher, wann die Idee zum ersten Mal aufkam, aber es ist inzwischen schon ein paar Monate her,” sagte er. “Wir wussten alle, dass Notch nach der Veröffentlichung an anderen Sachen arbeiten wollte, also erschien es mir nur natürlich, dass ich übernehme.”
Bergenstens nächster Schritt besteht darin an der API für mods von “Minecraft” zu arbeiten. Das ist ein Feature, auf das die Spieler schon lange warten.
“Bis Januar werde ich der einzige Entwickler sein, der an Minecraft arbeitet, also wird es zunächst etwas langsamer vorangehen. Aber meine absolute Hauptpriorität ist der Aufbau einer mod-API, weil es verdammt noch mal nicht möglich ist, dass ich so viel Inhalt hinzufügen kann, wie das dem ganzen Internet möglich ist,” lachte er.
“Das Spiel braucht eine API, damit die Spieler ohne Schwierigkeiten an die mods kommen… Ich werde das aber nicht alles alleine tun. Wir haben einen neuen Programmierer, der im Januar anfängt und wir reden mit den bestehenden Mod-API-Teams, wie Bukkit, Minecraft Forge und Minecraft Coder Pack.”
Die API wird es wohl nicht vor März 2012 geben.
Perssons neues Projekt wird wohl schon bald das Licht der Öffentlichkeit erblicken. Sobald er “einen Prototypen erstellt hat, der nach Spaß aussieht,” will er ihn auch schon präsentieren.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.