Google präsentiert die ersten Content Provider für Google TV

Datum: Autor: Pacco Kategorie: Aktuelle Themen, Heimkino, Internet

Mit Google TV will der Internetriese die totale Vernetzung auch auf den bisher immernoch beliebtesten Bildschirm der Welt, den Fernsehbildschirm, bringen. Denn tatsächlich gibt es einige proprietäre Lösungen für Set-Top-Boxen, die begrenzten Zugang zum Internet erlauben, aber bisher war der Fernseher noch weit davon entfernt wirklich Internet-fähig zu sein. Dazu will Google mit Google TV nun die Android-basierte Open Source Software liefern, die die Entwicklung in diese Richtung beschleunigt.
Langsam aber sicher sammelt Google auch potente Partner für seinen Service ein. Inzwischen können Partnerschaften mit verschiedenen Fernsehsendern und Internet-Plattformen verkündet werden. Mit HBO, Netflix und Amazon Video on Demand sind drei große kostenpflichtige Anbieter von Filmen und qualitativ hochwertigen Serien an Bord. Als Anbieter werbefinanzierter Programme konnte bisher zwar nur Turner Broadcasting und NBC gewonnen werden, aber Google ist laut des Google TV Blog zuversichtlich, dass alle anderen bald folgen werden. Damit sind die Sender TBS, TNT, CNN, Cartoon Network und Adult Swim sowie CNBC Real-Time für Börsennachrichten über Google TV zu erreichen.
Die NBA stellt mit NBA Game Time eine App bereit, die Daten und Highlight-Videos in HD zum Lieblings-Team liefert.
News und Musik werden ebenfalls über Google TV erreichbar sein. Dazu bestehen schon Kooperationen mit The New York Times und USA Today beziehungsweise Pandora und Napster.
Allerdings sind gerade die Fernsehsender nicht nur begeistert von den neuen Möglichkeiten. Erst in den letzten Jahren haben sie sich dazu durchgerungen ihre Inhalte auf eigenen Internet-Portalen auch online bereitzustellen. Nun fürchten Sie, dass ihnen die mühsam wiedererlangte Kontrolle durch Google TV wieder entgleiten könnte und Google ihnen die Werbeeinnahmen abgräbt.
Google TV braucht allerdings auch Hardware-Partner, die den neuen Service auf Set-Top-Boxen, Fernsehern und Video-Playern unterstützen. Bisher kann Google hier nur Logitech und Sony präsentieren. Auf Grund der freien Verfügbarkeit der Software für Entwickler dürften hier die Hürden jedoch relativ gering sein.
Google TV soll im Herbst in den USA starten. Ein Datum für die Verfügbarkeit in Europa ist nicht bekannt. Weitere Informationen und Einführungsvideos finden sich auf www.google.com/tv.

Kommentar schreiben

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.