Weniger iPad Verkäufe – aber solide Quartalszahlen

Die Zeiten, in denen der klassische PC oder Notebooks noch als lukrative Modelle galten, scheinen längst vorüber. Inzwischen fristen gerade Laptops fast schon ein Nischendasein, das Netbook ist gar ganz tot. Schuld daran sind die flachen Alleskönner Tablets, die sich einen völlig neuen Markt erobert hatten.

Lange Zeit profitierte vor allem Apple von dem Tablet-Boom, denn iOS war leicht zu verstehen und das iPad wurde zwar häufig und gerne kritisiert, ist aber bis heute das Sinnbild des Tablet Computers. Längst aber glauben Analysten nicht mehr an ein Wachstum des iPads, sondern prophezeien, dass der Höhepunkt der Verkäufe schon längst passé ist.

zum Artikel

Apple scheitert im Streit um E-Books

Eigentlich war Apples Idee nicht so abwegig, wie sie von der US-Justiz dargestellt wird: Die größten Verlage einigen sich auf einen Preis beim Verkauf von E-Books, dadurch kann ein fairer Wettbewerb gewährleistet werden. In Deutschland gibt es mit der Buchpreisbindung ohnehin ein ähnliches System, Ziel von Apples Preisabsprache war es lediglich, Amazon die Monopolstellung zu nehmen. Mit seinem E-Book-Reader Kindle konnte Amazon in den letzten Jahren die Konkurrenz nämlich fast gänzlich ausschalten.

In den USA scheiterte Apple aber gerichtlich mit den Preisabsprachen und während die Verlage vor Gericht klein beigaben, befindet sich Apple noch in einem andauernden Rechtsstreit. Musste nun aber eine erneute Schlappe hinnehmen.

zum Artikel

Amazon veröffentlicht erstes Smartphone

Die Gerüchte zu Smartphones von Amazons gibt es schon seit langer Zeit im Internet. Nun wurden auf dem US-amerikanischen Online-Portal BGR erstmals Fotos veröffentlicht, die eines der drei Amazon-Modelle zeigen sollen. Während die grundsätzliche technische Ausstattung dabei wenig spektakulär ausfällt, stechen vier Infrarotkameras an der Frontseite des Smartphones umso mehr ins Auge.

zum Artikel

Das iPad wird groß – Apple entwickelt 12 Zoll Tablet

Bei der Displaygröße kann Apple bereits seit längerem nicht mehr mit der Konkurrenz mithalten. Zwar bietet Apple mit dem iPad und dem iPad mini derzeit immer noch extrem beliebte Tablets, aber längst schon hat sich der Markt verändert. Tablets sind inzwischen eben nicht mehr nur entspannte Mobilgeräte, um unterwegs Medien zu konsumieren oder auf dem Sofa zu surfen – auch professionellere Anwendungen sollen unterwegs auf dem iPad abgespielt werden können. Im Idealfall soll das iPad auch als Hybrid zwischen Tablet und MacBook fungieren.

Mit einem 12-Zoll-iPad möchte Apple noch in diesem Jahr nachziehen.

zum Artikel

Generalüberholung für iTunes steht bevor

Apples eigener Makrokosmos iTunes ist zu einem vielfach kopierten Verkaufssystem geworden. Mit der Einführung des iPods veränderte sich die Branche nicht nur für tragbare, sondern auch für stationäre Musik, selbst CDs sind für Verbraucher inzwischen zur Seltenheit geworden. Die On Demand-Plattform iTunes Store, deren Modell Apple auch auf Filme, Bücher und den App Store übertrug, gehört nach wie vor zu den großen Erfolgsgeschichten von Apple – denn der Konzern aus Cupertino verdient an allen Verkäufen mit.

Durch Konkurrenz wie Spotify hat Apple es aber immer schwerer – mit einer Überholung von iTunes will Apple sich aber noch einmal ein wenig Luft verschaffen. Und heuert nun kräftig Personal an.

zum Artikel

Banner buchen

Wenn du einen Bannerplatz auf unserer Website buchen, einen Linktausch vorschlagen, oder Artikel schreiben möchtest, klicke hier.